PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FBH + HK auf einem Heizkreis



GaBuMa
03.12.2013, 00:15
Hallo

Ich wohne in einem Minergie-Haus und betreibe eine Stückholzheizung mit 1500l Puffer.
Mein Heizungsinstallateur hat für unsere FBH und die HK einen Heizkreis installiert. Zu beginn hatten wir dann das Problem, dass die Räume mit HK nicht über 19° beheizt werden konnten. Die Vorlauftemperatur war da auf 30° bei -10° eingestellt und der Regler am HK ganz aufgedreht. Aus eigener Initiative habe ich dann die Vorlauftemperatur auf 34° bei -10° gestellt. Das bracht keine Verbesserung. Auf Nachfrage beim Installateur habe ich die Vorlauftemperatur auf 40° bei -10° hochgedreht. Das bedeutet im Moment so ca 37° bei -7°.
Die Zimmertemperatur ist aber noch immer knapp über 20° bei ganz geöffnetem Regler.
Zudem stelle ich nun im Wohnzimmer mit FBH ein irgendwie unangenehmes Klima fest. Das heisst trotz 22° ist es irgendwie ungemütlich. Zudem ist der Boden sehr unterschiedlich warm.
Eigentlich war von meiner sowie Bauleiter seitig gedacht, dass wir 2 Heizkreise installieren. Also FBH und HK getrennt geregelt. Der Installateur hat dies aber nicht gemacht, mit der Begründung, dass die HK auf Niedertemperatur ausgelegt seien und ein 2ter Heizkreis daher unnötig.

Nun frage ich mich, was für Erfahrungen haben andere in diesem Bereich gemacht.
Ist ein Heizkreis mit meiner Konfiguration wirklich genug?
Wie sehe ich, ob die HK wirklich für Niedertemperatur ausgelegt sind?

Danke schon jetzt für eure Antworten

Service Technik Müller
09.01.2014, 20:20
Hallo

Ich wohne in einem Minergie-Haus und betreibe eine Stückholzheizung mit 1500l Puffer.
Mein Heizungsinstallateur hat für unsere FBH und die HK einen Heizkreis installiert. Zu beginn hatten wir dann das Problem, dass die Räume mit HK nicht über 19° beheizt werden konnten. Die Vorlauftemperatur war da auf 30° bei -10° eingestellt und der Regler am HK ganz aufgedreht. Aus eigener Initiative habe ich dann die Vorlauftemperatur auf 34° bei -10° gestellt. Das bracht keine Verbesserung. Auf Nachfrage beim Installateur habe ich die Vorlauftemperatur auf 40° bei -10° hochgedreht. Das bedeutet im Moment so ca 37° bei -7°.
Die Zimmertemperatur ist aber noch immer knapp über 20° bei ganz geöffnetem Regler.
Zudem stelle ich nun im Wohnzimmer mit FBH ein irgendwie unangenehmes Klima fest. Das heisst trotz 22° ist es irgendwie ungemütlich. Zudem ist der Boden sehr unterschiedlich warm.
Eigentlich war von meiner sowie Bauleiter seitig gedacht, dass wir 2 Heizkreise installieren. Also FBH und HK getrennt geregelt. Der Installateur hat dies aber nicht gemacht, mit der Begründung, dass die HK auf Niedertemperatur ausgelegt seien und ein 2ter Heizkreis daher unnötig.

Nun frage ich mich, was für Erfahrungen haben andere in diesem Bereich gemacht.
Ist ein Heizkreis mit meiner Konfiguration wirklich genug?
Wie sehe ich, ob die HK wirklich für Niedertemperatur ausgelegt sind?

Danke schon jetzt für eure Antworten


Hallo

Also zu Ihren einzelnen Fragen:

2 Heizkreise ja oder nein ?? eigentlich stimmt die Aussage von Ihrem Fachmann... aber wen die Niedertemperatur Heizkörper richtig ausgelegt sind dann müsste die Temperatur auch problemlos passen. Normalerweise wir HK und FBH getrennte Heizkreise eingebaut.

Die unterschiedliche Temperaturen können viele gründe haben.... ich gehe aber davon aus das ihr Fachmann die FBH fachgerecht eingebaut hat.
In diesem Fall kann dann nur noch Luft in der FBH sein also müsste sie mal richtig gespült werden.


SERVICE TECHNIK MÜLLER (http://www.st-m.ch)

Freundliche Grüsse

Müller