PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bodenheizung kontrollieren



Nicola
27.01.2010, 20:53
Hallo zusammen

Eine Frage zu Bodenheizungen: in welchen Abständen empfiehlt es sich, diese zu kontrollieren bzw. die Wasserhöhen in den einzelnen Heizschlaufen wieder anzupassen?

Bei uns wird die Bodenheizung via Funksender/Temperaturregler in den einzelnen Zimmern automatisch gesteuert. Im Heizungsraum sehe ich nur die einzelnen Ventile mit den teilweise doch sehr unterschiedlichen Wasserständen in den Schaugläsern. Kann ich da die Ventile selber aufdrehen bzw. muss da der Heiziger ran?

Merci für euer Antworten!

Stromer
12.03.2010, 10:47
:eek:Was ist den das für eine komlizierte Heizung? Wann wurde diese denn eingebaut?
Normalerweise sollte eine Bodenheizung kein Wasser verlieren - wenn ja muss ein Defekt vorliegen (Meine bescheidene Meinung).

brickinthewall
29.03.2010, 09:10
Hallo zusammen

Ich hätte auch eine Frage zu Bodenheizungen. Wir haben beim uns im Haus ein Problem mit - ja wie soll ich das beschreiben... eigentlichen Knackgeräuschen aus den Heizleitungen. Hört sich an wie kleine Explosionen. Ich habe das etwas beobachtet, und würde sagen, dass es hauptsächlich in der Nacht vorkommt, wenn die Heizung runterfährt. Aber vielleicht hört man es auch nur in der Nacht am besten, weil es dann am ruhigsten ist. Hat jemand ähnliche Erfahrungen und was kann man dagegen tun? :confused:

Danke für die Hilfe und Gruss, brickinthewall

Stromer
30.03.2010, 09:22
Hallo zusammen

Ich hätte auch eine Frage zu Bodenheizungen. Wir haben beim uns im Haus ein Problem mit - ja wie soll ich das beschreiben... eigentlichen Knackgeräuschen aus den Heizleitungen. Hört sich an wie kleine Explosionen. Ich habe das etwas beobachtet, und würde sagen, dass es hauptsächlich in der Nacht vorkommt, wenn die Heizung runterfährt. Aber vielleicht hört man es auch nur in der Nacht am besten, weil es dann am ruhigsten ist. Hat jemand ähnliche Erfahrungen und was kann man dagegen tun? :confused:


Ist mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit einfach die Spannungen welche abgebaut wird, wenn sich die Rohre und der Boden abkühlen. Alle Stoffe dehnen sich bei Erwärmung aus und umgekehrt (einige in der umgekehrten Reihenfolge das ist aber eine andere Baustelle :rolleyes: )

brickinthewall
31.03.2010, 09:31
Hoi Stromer

Ou, da bin ich aber erleichtert, dass sich das nicht so schlimm anhört. Mir graut immer etwas beim Gedanken an Schäden an einer Bodenheizung. Ich seh immer gleich die Demontage von ganzen Plattenböden oder Parkett... Ich achte mich mal in der restlichen Heizsaison und frage mal noch bei den Nachbarn.

Merci! brickinthewall

Stromer
01.04.2010, 11:32
Ou, da bin ich aber erleichtert, dass sich das nicht so schlimm anhört. Mir graut immer etwas beim Gedanken an Schäden an einer Bodenheizung. Ich seh immer gleich die Demontage von ganzen Plattenböden oder Parkett... Ich achte mich mal in der restlichen Heizsaison und frage mal noch bei den Nachbarn.

Wie oben schon erwähnt - wenn die Heizung funktioniert = Wasser fliest ungehindert durch und kein Wasserverlust oder nasse Stellen am Boden / Decke vorhanden sind ist alles io. Das Knacken ist der Spannungsabbau / -aufbau beim auskühlen oder aufhiezen.

Allso ruhig Blut :toll: :zwink:

Lars27
31.12.2010, 17:06
Würde ich auch sagen das liegt am Spannungsabbau. Falls die Rohre Irgendwo Wasser verlieren würde sich das sicher schnell bemerkbar machen. Parkett (http://www.parkett-wohntraum.ch) wölbt sich aber von diesem Graus möchte ich jetzt nicht weiter erzählen:)

braunbär
26.01.2011, 16:24
als tipp kann ich folgenden link hier (http://www.my-hammer.de/ratgeber/) empfehlen. habe letztens davon gebrauch gemacht und war überrascht über die schnelle und kompetente hilfe. preiswerter als sich fachmänner über übliche branchenbücher zu holen ist es zudem auch...

stony
04.04.2011, 23:40
Zitat:
Hallo zusammen

Eine Frage zu Bodenheizungen: in welchen Abständen empfiehlt es sich, diese zu kontrollieren bzw. die Wasserhöhen in den einzelnen Heizschlaufen wieder anzupassen?

Bei uns wird die Bodenheizung via Funksender/Temperaturregler in den einzelnen Zimmern automatisch gesteuert. Im Heizungsraum sehe ich nur die einzelnen Ventile mit den teilweise doch sehr unterschiedlichen Wasserständen in den Schaugläsern. Kann ich da die Ventile selber aufdrehen bzw. muss da der Heiziger ran?


Nehmts mir net übel, aber schraubt ihr auch an euren autos rum, um zu schauen, was da passiert ?

Der unterschiedliche Wasserstand in deinen "durchsichtigen" Röhrchen ist durch den hydraulischen Abgleich zu erklären. Lange Leitung = mehr Druck, als kurze Leitung.
Wenn Du diesen veränderst, wirst Du relativ schnell unterschiedlich warme Böden haben ! :)

Wenn Du Angst hast, dass Dein System nimmer genug Wasser hat, schau auf die Druckanzeige (Manometer). Dort sollte der Zeiger im grünen Bereich sein, dann ist alles ok.