+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Mäuse im Dachstock. Wer zahlt?

  1. #1

    Standard Mäuse im Dachstock. Wer zahlt?

    Hallo Zusammen

    Vielleicht kann mir ja jemanden helfen und mir diese Frage beantworten? Thema Nebenkosten-Abrechnungen mache ich gerne und weiss Bescheid aber dies ist gerade nicht ein Alltags-Fall.

    Wir haben ein Mehrfamilienhaus, eine Wohnung rechts und eine Wohnung links, getrennt durch eine Feuerwand. Die einte Wohnung haben wir vermietet seit gut fast 4 Jahren. Gestern bekomme ich einen Notruf das sie Mäuse im Dachstock haben und zwar nicht nur eine sondern, wie es mir mitgeteilt wurde, sehr viele.

    Ich habe Ihnen mitgeteilt das einzige wo man machen kann sind Mäusefallen aufstellen, ja nicht mit Gift dahinter sonst gibt es unerwünschte Gerüche. Der Mieter meinte das er dies nicht machen will, da es sich nicht nur um eine Maus handelt. Er hat mir mitgeteilt das ich einen Kammerjäger bestellen soll. Diese kostet ja Fr. 135.00 pro Stunde und er macht nichts anderes als was der Mieter auch tun würde, Falle leeren und wieder neu richten.

    Wer muss diese kosten übernehmen? Wir haben die Wohnung ohne Mäuse vermietet und jetzt ist da ein riesiges Problem im Dachstock. Wir als Vermieter kommen nicht rein in den Dachstock ausser durch die Wohnung vom Mieter.

    Weiss da jemand Bescheid?

    Vielen Dank im Voraus für die Beratung.

    Herbstliche Grüsse
    Evelyne

  2. #2

    Standard AW: Mäuse im Dachstock. Wer zahlt?

    Ihr seid die Vermieter. Das bleibt an euch hängen. Auf jeden Fall einen Kammerjäger holen, der sich darum kümmert. Sonst kann euch der Mieter im Zweifel auch die Miete mindern. Und es ist kein Argument, dass ihr die Wohnung ohne Mäuse vermietet habt. Da muss man dem Mieter schon nachweisen, dass er daran schuld hat. Und das wird kaum zu machen sein.
    Geduld? Hab keine Zeit für so `nen Scheiß!

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •