+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Parkett-Kauf - Was beachten?

  1. #11

    Standard AW: Parkett-Kauf - Was beachten?

    Es gibt keinen "Mindestpreis" für eine bestimmte Qualität. Ihr müsst zuerst mal ein Nutzungsprofil erstellen. Sprich was passiert denn mit dem Parkett? Rollen Bürostühle drüber, kommt man direkt von draußen mit Straßenschuhen, am besten noch über einen Schotterweg hinein oder eben nicht? Wenn man die Rahmenbedingungen abgesteckt hat, kann man schauen welches Parkett geeignet ist und dann muss man schauen was es kostet, nicht andersrum ;-)
    Wenn einer träumt, bleibt es ein Traum. Wenn viele träumen, beginnt der Traum, Wirklichkeit zu werden.

  2. #12

    Standard AW: Parkett-Kauf - Was beachten?

    Na ja, Venyl ist momentan auch total In

  3. #13

    Standard AW: Parkett-Kauf - Was beachten?

    Hello zusammen!

    Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall einmal schauen, dass ich mich an einen wirklich professionellen und erfahrenen Anbieter für Holz bzw. Parkett wende, dort kannst du dann nämlich zu 100% sicher sein, dass du einen Parkett geliefert bekommst, der von der Qualität her passt und dir lange Zeit eine Freude bereiten wird.

    Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich dir sagen, dass du bei der Firma Hüttemann sehr gut aufgehoben bist.

    Bei Interesse kannst du unter http://www.huettemann.de/ ja schon mal mehr über das Unternehmen und dessen Produkte erfahren.

  4. #14

    Standard AW: Parkett-Kauf - Was beachten?

    Zitat Zitat von Ineved Beitrag anzeigen
    Habt ihr schon mal Erfahrungen mit PVC Laminat gemacht?

    Ich musste beim Durchlesen der anderen Beiträge auch an PVC denken.
    Habe meine Wohnung (bis auf das Bad) komplett damit verlegt und bin sehr zu frieden.
    Anfangs war ich ja skeptisch, bin kein Fan von künstlich und Kunststoff...
    ABER der Bauherr hat damals so von dem Boden geschwärmt, dass ich ihn mir genauer angesehen habe. Und um ehrlich zu sein, habe ich bisher beim Barfußlaufen keinen großen Unterschied zwischen Laminat und PCV gemerkt.

    Viele meiner Freunde können nicht glauben, dass es kein Holzboden ist
    Neben dem Haptischen und Äußerlichen Aspekten hat mich dann auch der Fußbodenheizungsvorteil überzeugen können. Da ich im Winter immer sehr friere und die Heizung auch stark nutze, ist mir eine gewisse Nachhaltigkeit doch sehr wichtig. Mir wurde gesagt, dass der PVC Boden die Wärme am leichtesten weiterleiten kann. Anders als die echten Holzböden.
    Bin wirklich Fan geworden vom PVC. Bisher hatte ich immer warme Füße und die Heizung ist maximal auf 3 von 6 Stufen. Weiter Heizkörper gibt es keine und sind auch nicht nötig. Immer mollig warm bei mir.

    Hier ein Foto wie es aussehen kann. Finde die Optik wirklich sehr gut gelungen!!


    Bisher konnte ich bereits meine Eltern und eine Bekannte davon überzeugen. Wobei die Bekannte zusätzlich auf Fußbodenheizung umgestiegen ist mit Intofloor und alles in einem Rutsch geändert hat.

  5. #15

    Standard AW: Parkett-Kauf - Was beachten?

    Hallo!
    Wir hatten lange Zeit PVC Bodenbelag und ich war damit so überhaupt nicht zufrieden. Das Problem dort waren die Druckstellen und sogar Löcher. Dabei handelte es sich trotzdem um einen teuren Bodenbelag, deshalb war ich auch ziemlich enttäuscht, als man dann ständig Druckstellen gesehen hat. Letztendlich haben wir uns dann dazu entschieden, Parkett zu verlegen. Das Parador Parkett ist zum Beispiel wirklich sehr hochwertig und sieht einfach wunderschön aus. Außerdem ist es 100-prozentig langlebiger als jeder PVC Belag.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •