+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Heizlüfter oder Ölradiator?

  1. #1

    Standard Heizlüfter oder Ölradiator?

    Hallo, also ich hab mal eine Frage zum Thema Heizen.

    Wohne hier in einem Außenzimmer und es wird schon ziemlich kalt. Fenster und Wände sind nicht isoliert und um tagsüber nicht das ganze Haus zu heizen, nur um es in meinem Zimmer warm zu haben, mache ich mir ab und zu einen Heizlüfter an. Nun meinte meine Frau, das sei Energieineffizient und sie würde mir statt des Heizlüfters einen Ölradiator kaufen.

    Ich war zwar nie gut in Physik, aber gab es da nicht mal den Energieerhaltungssatz? Ich würde fast meinen, dass beide Geräte gleich viel Strom verbrauchen um die gleiche Wärme zu produzieren (zum Beispiel ziehen beide um die 2000 Watt)

    Oder doch nicht?

    Hier ist der Steckeranschluss eines Ölradiator! (siehe Bild unten)



    Liebe Grüße
    Geändert von Welinigh (31.05.2017 um 13:38 Uhr)

  2. #2

    Standard AW: Heizlüfter oder Ölradiator?

    Hey!

    Ich würde mich an deiner Stelle mal online unter https://dein-produktvergleich.de/mini-heizluefter-test/ informieren.

    Wir haben bei uns auf der Baustelle einen solchen Mini-Heizlüfter und kann dir da dementsprechend versichern, dass da die Qualität sehr gut ist.

    Lg

  3. #3

    Standard AW: Heizlüfter oder Ölradiator?

    Der Post ist zwar schon eine Weile her, aber vielleicht interessieren sich ja noch andere Forums Mitglieder aktuell dafür. Ein Ölradiator verbraucht viel und dauert lange um eine angenehme Wärme herzustellen. Ölradiatoren erwärmen die Luft, die dann wiederum den Menschen erwärmen soll. Viel praktischer ist da eine Infrarotheizung, die direkt nach Anschalten Wärme erzeugt und vor allem ihre Infrarotstrahlen in den Menschen hineinsickern lässt, sodass der Mensch die Wärme mit sich im Raum herumträgt. Eine Infrarotheizung geht also NICHT erst so wie ein Ölradiator den Umweg über die Luft. Außerdem gibt es Infrarotheizungen in eleganten Designs, die sich toll in die Inneneinrichtung integrieren, wie z.B. ein stilvoller Infrarotheizung Spiegel .
    Ich selebr habe auch so einen und wenn man sich vorher entsprechend vom Fachmann beraten lässt, verbraucht man auch nicht zu viel Strom. Man muss eben halt ausrechnen lassen, welche Watt-Variante ideal ist für die entsprechende Wohnfläche.

    LG, Tom

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •