+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Arbeitslärm: Wie schädlich?

  1. #1

    Standard Arbeitslärm: Wie schädlich?

    Hallo zusammen!

    Ich habe eine Frage zu Arbeitslärm.
    Ich helfe gerade bei der Gestaltung eines neuen öffentlichen Parks, der aus einer Schenkung der Kirche an die Gemeinde resultiert. Das Material stellen verschiedene Betriebe und das Werkzeug haben wir teilweise von der Feuerwehr und der Gärtnerei. Teilweise ist es jetzt aber furchtbar laut und eintönig, weshalb ich oft Kopfhörer getragen habe. Die Musik muss aber immer sehr laut sein, damit ich etwas verstehe und da frage ich mich, ob das nicht sogar schädlicher fürs Ohr ist.

  2. #2

    Standard AW: Arbeitslärm: Wie schädlich?

    Hey,

    mit welchen Geräten wird denn gearbeitet? Freiwillige Helfer haben oft keine Idee, wie schädlich der Lärm auf Dauer sein kann und wann es wichtig ist, eine Pause zu machen. Ab einer gewissen Lautstärke müssen geräuschmindernde Maßnahmen getroffen werden. Kopfhörer oder Ohrstöpsel sind oft ausreichend, wenn die Dämmung in Ordnung ist.

    Das ist aber auf Dauer auch belastend und langweilig. Ich verwende von Zeit zu Zeit gern einen Gehörschutz mit integriertem Radio. Der unterdrückt den Lärm, macht mich aber nicht taub gegenüber der Umwelt. Unbeschwert Hören, ist problemlos möglich. Ich habe auch Geräte gesehen, die man per Stecker mit Endgeräten verbinden kann, bin mir aber auch sicher, dass es inzwischen schon Bluetooth-Modelle gibt. Der Fortschritt ist nicht aufzuhalten!

  3. #3

    Standard AW: Arbeitslärm: Wie schädlich?

    Auch zuhause ist viel Lärm manchmal unerträglich. Wenn unsere zwei Kinder in ihrem Zimmer spielen, wird es oft sehr laut. Unsere Nachbarn haben sich neulich beschwert und wir haben entschieden etwas dagegen zu tun. Ich habe mich im Internet schlau gemacht und bin auf diese Seite gestoßen, die Akustikabsorber in Form von Bildern anbietet. Wir haben uns jetzt beraten und wir haben uns entschieden zwei dieser Bilder zu bestellen, um den Lärmpegel ein bisschen zu drosseln.

  4. #4

    Standard AW: Arbeitslärm: Wie schädlich?

    Eine gute Dämmwolle macht da auch schon einiges aus, und du sparst Energie ein.

  5. #5

    Standard AW: Arbeitslärm: Wie schädlich?

    Schönen guten Morgen!

    Ja, also auf Dauer ist es sicherlich schon so, dass so ein Arbeitslärm schlecht für die eigene Gesundheit ist. Die Ohren sind mitunter ein sehr empfindliches Organ und wenn dauerhaft zu viel Dezibel darauf einwirken, können langfristige Schäden des Gehörs entstehen.

    Daher würde ich so etwas schon ziemlich ernst nehmen, gerade wenn du selbst schon den Eindruck hast, dass es wirklich zu laut ist.

    Vielleicht schaust du dich ja mal online unter https://www.amazon.de/EarBuddies-Geh...rds=earbuddies um und holst dir diese EarBuddies Kopfhörer als Gehörschutz. Damit habe ich sehr positive Erfahrungen gemacht.

  6. #6

    Standard AW: Arbeitslärm: Wie schädlich?

    Ab gewissen Pegeln ist Arbeitslärm enorm schädigend, erst recht bei kontinuierlichem Vorhandensein. Stöpsel helfen aber wenn es extrem ist, sollten Kopfhörer getragen werden. Ich meine mich zu erinnern, dass es da auch Grenzen gibt, die das zur Pflicht werden lassen.

    LG

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •