+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Blaukorn-Dünger - sieht nur hübsch aus oder bringt auch was?

  1. #1

    Standard Blaukorn-Dünger - sieht nur hübsch aus oder bringt auch was?

    Bei meinen Eltern im Garten habe ich voriges Wochenende zum ersten Mal blaue Kügelchen auf dem Rasen gesehen. Nachdem ich fragte, was das ist, erfuhr ich, dass es sich um Blaukorn-Dünger handelt Ich hab vorher noch nie so einen Dünger gesehen oder darüber gehört. Toll sieht das ja aus, aber hat dieserart Dünger auch eine Wirkung? Ich trau dem Frieden nicht so recht.
    Das Fernsehen macht aus dem Kreis der Familie einen Halbkreis.

  2. #2

    Standard AW: Blaukorn-Dünger - sieht nur hübsch aus oder bringt auch was?

    Hallo Dorien, das ist ein Universaldünger. Und sogar ziemlich genial und günstig dazu. Der Dünger enthält sämtliche Spurenelemente und Nährstoffe für gesundes und schnelles Wachstum, weil er direkt wirkt. Noch dazu sind durch den Blaukorn-Dünger der Rasen und die Pflanzen nicht mehr so anfällig gegenüber Krankheiten und Schädlingen. So verspricht es zumindest der Hersteller Compo. Auf http://www.rasenduengertest.com/prod...duenger-25-kg/ gibt es einen informativen Testbericht zu dieserart Dünger.
    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel: Man weiß nie, was man abbekommt

  3. #3

    Standard AW: Blaukorn-Dünger - sieht nur hübsch aus oder bringt auch was?

    Blaukorn ist kein Wundermittel, sondern ein Dünger wie alle andern auch.
    Darum beachtet bitte, dass ihr wirklich nur die Menge streut, die angegeben ist. Bei grossen Rasenflächen empfehle ich die Menge zu halbieren und in zwei Schritten auszubringen. Nur am frühen Morgen oder bei bedecktem Himmel streuen und nachher kräftig wässern, sonst verbrennt es den Rasen.

    Dass er so viel Kali beinhaltet, macht ihn eigentlich sympathisch, denn der Kali ist so quasi der Lebertran für die Pflanzen. Ich weiss nicht, ob sich die Rezeptur, die Zusammensetzung in den letzten Jahren verändert hat, aber meine Erfahrung von damals war, dass dieser Dünger extrem stark war und man schnell den Boden überdüngt.

    Warum er gegen Krankheiten und Schädlinge ist, ist mir ein Rätsel. Je mehr Stickstoff die Pflanze erhält, umso weicher werden die Blätter, Läuse und Pilzsporen können so besser eindringen.
    Und im Gemüseanbau gehört Blaukorn definitiv nicht hin. Einzig der hohe Kaligehalt könnte einen Schutz wirken.

    Bei den Angaben des Herstellers steht, man könne Blaukorn bis in den Oktober hinein verwenden. Das geht aber definitiv nicht beim Rasen. Ende August ist der letzte Termin für eine Düngung, nachher hilft vor allem Verticutieren (das Auflockern des Bodens) für das Wachstum. Wenn der Rasen zu spät Dünger erhält, werden die Stängel zu gross, und wer hat noch Lust im Dezember Rasen zu mähen. Sind die Stängel im Winter zu hoch, werden sie vom Schnee herunter gedrückt, als Folge davon tauchen verschiedene Pilzkrankheiten auf.

    Passt bitte generell auf mit dem Düngen. In der Beratung tauchen immer wieder Probleme auf, die auf eine falsche Düngung hinweisen. Sorgt lieber für ein gutes Bodenklima, mit Lockern und der Beigabe von Sand und reifem Kompost.

  4. #4

    Standard AW: Blaukorn-Dünger - sieht nur hübsch aus oder bringt auch was?

    hm ich verzichte auf so was =)
    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel: Man weiß nie, was man abbekommt

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •