+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Schädlingsbekämpfung Blattläuse

  1. #1

    Standard Schädlingsbekämpfung Blattläuse

    Liebe Leute
    Wie ihr mich kennt, bin ich sehr tierlieb und eher Natur- als Chemiefreund. Nun zwingen mich aber Blattläuse in unserem Küchenkräuterbeet zum Äussersten! Es reicht nicht, dass die Viecher die Pflanzen kaputt machen, sondern sie locken auch noch Heerscharen von Ameisen an...

    Gegen die Ameisen wissen wir ja mittlerweile wie vorgehen.

    Aber was mache ich mit den Blattläusen? Wirklich nur Chemiebombe möglich?

    Grazie!

  2. #2

    Standard

    Hi Poggio
    Oh ja, das kenne ich bestens! Witzig ist, dass eigentlich die Natur mit den Marienkäfer (-Larven) vorgesorgt hätte. Aber diese Dinger wollen wir ja auch nicht im Garten...

    Habe mal was von Asche gehört, aber bei den Küchenkräutern?

    Liebe Grüsse
    Marie B.

  3. #3

    Standard

    Hallo
    Also du kannst sie mit einem Wasserstrahl abspritzen, dann fallen sie runter und finden nicht mehr den Weg rauf zu den Blättern.

    Bei Rosen nützt Lavendel, den man dazwischen pflanzt. Vielleicht hilft das auch bei Küchenkräutern.

  4. #4

    Standard AW: Schädlingsbekämpfung Blattläuse

    Angesetzte Brennnesseljauche dürfte bei Blattläusen übrigens auch gut helfen. Einfach damit besprühen und das Getier verschwindet alsbald!
    Geduld? Hab keine Zeit für so `nen Scheiß!

  5. #5

    Standard AW: Schädlingsbekämpfung Blattläuse

    Wie macht man die?
    Lebe dein Leben so, dass du im Alter sagen kannst, ich habe nichts verpasst.

  6. #6

    Standard AW: Schädlingsbekämpfung Blattläuse

    Brennnesselspritz-Brühe:
    In einem Fass eine Handvoll Brennnessel ansetzen. 1-2 Tage stehen lassen. Dann im Verhältnis 9 Teil Wasser, 1 Teil Brennnesselwasser mischen und die Pflanzen besprühen.

    Ebenso geht auch eine Schmierseifenlösung. Und dann mit verschiedenen Blumen die Nützlinge fördern. Ringelblumen zum Beispiel locken Florfliegen an.

    Die Pflanzen nicht mit Stickstoff überdüngen, das macht die Triebe weich. Generell darauf schauen, dass die Pflanzen "im Schuss" sind, das heisst gute Bodenlockerung und nicht zu dicht pflanzen.

  7. #7

    Standard AW: Schädlingsbekämpfung Blattläuse

    Der Tipp mit dem Lavendel ist nur ein Gerücht für mich. Ich habe abwechselnd Rosen und Lavendel gesetzt und viele Jahre hatte ich trotzdem große Probleme mit Blattläusen (auch bei den Rosen, die dicht neben dem Lavendel sind). Meine Lösung: mehrere Tage hintereinander die Blattläuse händisch zerdrücken und dann diese Stellen gründlich (aber vorsichtig bei den jungen Blättern und Blüten) mit dem Gartenschlauch abspritzen, und überprüfen, dass alle Blattläuse weggewaschen sind. Die Ameisen werden immer wieder versuchen die Blattläuse neu anzusiedeln, aber nach einigen Tagen ist es ihnen zu mühsam und sie suchen sich eine andere Pflanze oder vielleicht sogar einen anderen Garten aus, wenn man mit obiger Prozedur hartnäckig genug ist, und seinen Garten so oft es zeitlich möglich ist, nach Blattläusen absucht Am besten man kontrolliert ab März jede Woche seinen Garten. Grüße Felix

  8. #8

    Standard AW: Schädlingsbekämpfung Blattläuse

    Blattläuse lassen sich auch auf ganz natürlichem Wege entfernen, so z. B. durch das gezielte Aussetzen von Marienkäfern. Die fressen nämlich die Blattläuse etc. reihenweise weg. Einfach ein paar dieser Marienkäfer auf die Blätter der Pflanzen setzen und den Rest machen dann die Käfer. Die registrieren ja, ob sich dort genügend Nahrung für sie befindet. Solange das der Fall ist, bleiben sie dort!

    Habe sehr gute Erfahrungen mit dieser vollkommen natürlichen Methode gemacht.

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •