+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Liegenschaft in Stockwerkeigentum umwandeln.

  1. #1

    neu Liegenschaft in Stockwerkeigentum umwandeln.

    Wie sieht die Rechtslage in der SCHWEIZ aus, Probleme die sich daraus ergeben, Tipps basierend auf GEMACHTEN ERFAHRUNGEN sind gefragt. Wie ich durch intensives Googeln erfahren habe, sind persönliche Meinungen zum Thema Stockwerkeigentum sehr individuell...

    Ich werde in Kürze ein 2 Familienhaus übernehmen, in welchem ich auch schon wohne. Für mich ist das Haus zu gross, weshalb mir die Idee kam, die zweite Wohnung, welche bislang vermietet war, zu verkaufen. Dies kann möglicherweise innerhalb der Familie geschehen.
    Das Haus, Baujahr 1972-73, wurde als 2 Familienhaus gebaut. Getrennte Eingänge und Gärten sind vorhanden, getrennte Zufahrten problemlos zu realisieren, nur der Keller müsste gemeinsam genutzt werden.

    Gruss

  2. #2

    Standard AW: Liegenschaft in Stockwerkeigentum umwandeln.

    Ihr Post ist zwar bereits etwas älter; dennoch erlaube ich mir, Ihnen meine Antwort zukommen zu lassen. Die Umwandlung einer Liegenschaft in Stockwerkeigentum bedarf in sich abgeschlossenener Räumlichkeiten sowie eines separaten Zugangs für jede Einheit. Diese Voraussetzungen sind bei Ihnen offenbar erfüllt, weshalb eine Begründung von StWE rechtlich keine Probleme mit sich bringen dürfte. Der Kellerraum stünde demnach im gemeinschaftlichen Eigentum der Stockwerkeigentümergemeinschaft.
    Alle anderen Umstände, die sich aus der StW-Begründung ergeben können (wer besorgt die Verwaltung der gemeinschaftlichen Teile usw.?) sind natürlich ebenfalls zu berücksichtigen. Für eine detaillierte Beratung können Sie mich gerne kontaktieren (wie ich gesehen habe, wohnen Sie ja in Thun, mein Büro dürfte dementsprechend nicht weit entfernt liegen).

    Freundliche Grüsse

    Thomas Winkler, Notar in Thun, Tel. 033 222 13 22

+ Antworten

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •