Aufbau eines Arbeitszimmers?


#1

Guten Tag zusammen,

da meine Tochter ausgezogen ist und das Zimmer von ihr somit frei geworden ist, möchte ich daraus ein Arbeitszimmer machen.

Ich möchte es so übersichtlich wie möglich, daher wollte ich mal nach einem gute “Aufbau” eines Arbeitszimmers fragen und nach ein paar Stauraum Möglichkeiten.

Kann mir einer etwas vorschlagen?

LG,
Ralf


#2

Hast du dich bereits für etwas entschieden?
Ich würde dir auf jeden Fall ein geräumiges Regal empfehlen, wo du einige Sachen verstauen kannst. Außerdem am besten entweder einen sehr großen Tisch oder zwei, damit du genug Platz hast, um etwas abzulegen, wo du aber wieder dranmusst.


#3

Grüß Gott!

Ich würde als ersten Schritt einmal mit ganz einfachen Arbeiten wie zum Beispiel dem Streichen der Wände beginnen, damit du auch wirklich eine schöne Atmosphäre in der Wohnung hast.

Dazu kannst du dich unter anderem bei malerpraxis.de informieren, welche Produkte neu am Markt sind und welche wirklich gut in der Verwendung sind.


#4

Ein „übersichtliches“ Arbeitszimmer würde icherstmal nicht zu bunt und nicht zu dunkel streichen. Schöne helle /neutrale Farben bieten sich an denke ich. Auch die Farbe der Einrichtungsgegenstände sollte nicht zu dunkel gewählt werden. Das Auge muss sonst immer zwischen hell und dunkel adaptieren, vor allem wenn man am hellen Bildschirm arbeitet oder mit Papierkram, welches ja weiß ist, zu tun hat.

Was auf jeden Fall noch in ein Arbeitszimmer gehört sind meiner Meinung nach:

  • Bürostuhl: ein rückenschonender Stuhl wäre von Vorteil, auf dem man lange sitzen kann. Eventuell noch einen extra Stuhl, falls du Besucher empfängst oder siehe unten beim letzten Punkt
  • Schreibtisch und sofern du den Platz dafür hast, würde ich sogar noch einen zweiten bzw. einen Eckschreibtisch hinstellen. Der ideale Platz für den Schreibtisch im Arbeitszimmer ist ein rechter Winkel zum Fenster, damit kein Licht blendet. Falls der zweite Schreibtisch extra dazu kommt, würde ich einen höhenverstellbaren wählen
    -Licht (Schreibtischlampe, Deckenlampe)
    -Lichtschutz (Jalousie, Rollos, Vorhänge etc.)
    -Schränke und Regale für Ordner, Mappen, Bücher oder weiteren Zettelkram
    -Zusätzliches: Sofa, Beistelltisch, Stühle, Pflanzen bzw. Blumen, Ventilator für heiße Tage :wink:

Ich weiß ja nicht wie viel Platz du genau hast, aber das wären noch ein paar zusätzliche Ideen und solange damit nicht die Übersichtlichkeit verloren geht, dann bietet sich das ja an. Wir haben in unserem Arbeitszimmer noch ein Schlafsofa stehen (auch sehr gut, falls Gäste da sind):


Quelle: https://www.allnatura.ch/natuerlich_wohnen/polstermoebel/startseite-schlafsofas-polstermoebel.html

Übrigens: Snacks und Kaffee sind auch sehr wichtig. Aber im Home Office wirst du ja bestimmt mit einer Küche ausgestattet sein und sowas schon haben.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen, viel Spaß in deinem neuen Arbeitszimmer! :slight_smile:


#5

Vertippt =&


#6

Was ich auf jeden Fall bei einem Arbeitszimmer im Dachgeschoss bedenken würde, ist das du darauf achten musst, das es im Sommer nicht viel zu warm wird. Deshalb würde ich mich beispielsweise hier mal wegen einem Sonnenschutz informieren.


#7

Guten Tag!

Mein Arbeitszimmer ist eigentlich auch ziemlich einfach eingerichtet. Dazu muss ich schon wirklich sagen, dass ich nur das Notwendigste im Raum habe, also einen Schreibtisch, einen Stuhl und ein großes Regal.

Allerdings gerade beim Stuhl sollte man auf eine gute Qualität achten. Wir haben dazu über einen Biedermeier Stuhl gekauft, der mir wirklich sehr gut gefallen hat und auch sehr bequem beim Sitzen.


#8

Wenn du viel am Computer oder Schreibtisch allgemein sitzt, sollte das wichtigste am Ganzen denke ich sein, dass du eine gute Position mit einem guten Bürostuhl einnimmst. Sonst gibts gerne einmal Rückenprobleme. Ansonsten ist für mich genug natürliches Licht ein wichtiger Faktor.


#9

Gute Tipps bei, danke!


#10

Hallo zusammen!

Mich wundert es jetzt ehrlich gesagt schon sehr, dass hier an dieser Stelle noch nie etwas von einem Konferenz-Tisch erwähnt wurde Meiner Meinung nach gehört dieser nämlich in ein ordentliches Arbeitszimmer auch hinein, gerade wenn auch mal andere Leute oder eben Besucher vor Ort sind.

Wir haben uns zum Beispiel auf der Webseite einen außergewöhnlichen Konferenztisch bestellt, der die Blick aller Leute bisher noch auf sich gezogen hat.

MfG


#11

von einem Konferenz-Tisch erwähnt wurde Meiner Meinung nach gehört dieser nämlich in ein ordentliches Arbeitszimmer auch hinein

Nein gehört es nicht! Was willst du alleine mit einem Konferenztisch?? Die Aussage ist doch schon sehr komisch oder ging es nur um den Link?


#12

PC Platz mit Drucker
Bequemer Chefsessel
Schönes Bücherregal
Separater Sessel zum Lesen
Lampe mit Weißlicht (besser zum Arbeiten)


#13

Großer Schreibtisch, gemütlicher und ergonomischer Bürostuhl, gutes Licht, ein Regal oder ähnliches, Büroartikel. Lg


#14

Kommt dann natürlich auf die Größe des Arbeitszimmers an bzgl des Konferenztisches. An sich aber auf jeden Fall eine gute Idee, hinterlässt einen guten Eindruck bei geschäftl. Gästen.
Ansonsten finde ich, dass es viele hilfreiche Bürotipps hier gibt. :slight_smile:


#15

Hey leute,

meiner Meinung nach kommt das immer auf die Arbeit an. Wenn man Autor ist, sollte es schön gemühtlich und anregend aussehen, z.B. mit vielen Blumen und Grünes :slight_smile:
Einfach einen riesen Tisch mitten in dem Raum zu stellen ist nicht gerade die Lösung des Problems :smiley:


#16

Wusstest du auch das es möglich ist das Arbeitszimmer bei der Steuer abzusetzen?

Das können nicht alle Arbeitnehmer.
Das gilt dann, wenn in deiner Firma kein Arbeitsplatz zu verfügung steht. Bis zu 1,250 Euro kann man pro ja an Werbungskosten rausholen.
Als Selbstständiger von zu Hause kann man die Kosten sogar unbeschränkt abziehen. Das Arbeitszimmer muss nur im Mittelpunkt der Firmenzentrale stehen.
Arbeitnehmer geben die Aufwendungen als Werbungskosten, Selbstständige als Betriebsausgaben an.
Bei Einhaltung mancher Kriterien, darf man ihn auch privat nutzen.
Ausgaben für die Möbel etc. werden im Rahmen der Abschreibung für geringwertige Wirtschaftsgüter geltend gemacht.


#17

Das kommt ja ganz auf Deine Vorlieben und deine Arbeiten an, die du in deinem Arbeitszimmer machen willst. Dann natürlich auch auf den Platz und viele weitere Faktoren.
Grundsätzlich nen höhenverstellbaren Arbeitstisch, ein hochwertiger Bürostuhl, entsprechende Ausleuchtung, Stauraum in Form von Regalen oder Schränken und dann deine persönlichen Wünsche…


#18

Hallo,
wenn man im Arbeitszimmer Ordnung haben möchte, muss man sich unbedingt ein gutes Regal kaufen, wo man Ordner lagern kann.
Ich finde, dass man den ganzen Papierkram am besten in Ordnern unterbringen kann, so weiß man immer, wo sich was befindet und im Büro ist es sauber und ordentlich. Man kann natürlich auch alles in Schubladen unterbringen, aber da finde ich nicht unbedingt sehr praktisch.
Gruß


#19

Wie schaut es denn jetzt eigentlich aus?


#20

Ich empfehle immer so wenig wie möglich, so viel wie nötig. Also Stuhl, Schreibtisch, Lampe, PC, Drucker, ggf. Schrank und etwas Deko. Du wirst merken, dass du viel weniger abgelenkt bist und die aufs Wesentliche konzentrieren kannst. Wenn du merkst, mir fehlt etwas was du dringend brauchst, dann kaufst du es nach. Das gilt eigentlich für die ganze Wohnung.