Auflösung Miteigentum

LIebes Forum

Seit zwei Jahren leidet unsere Familie in einem Miteigentum unter Mobbing, sehr schlechter Behandlung u.a.

Unsere Familie zog dann aus dem Miteigentum aus. Mitfinanzieren ist erlaubt, aber das Miteigentum benutzen “dürfen” wir nicht. Oder besser gesagt, versucht uns die Gegenpartei massivst vorzuschreiben wir wir das Haus zu nutzen haben. Die Zusammenarbeit mit der anderen Partei gelingt seit zwei Jahren nicht. Sollte es sich nicht ändern…dann wäre es wünschenswert, dass wir uns von diesem Miteigentum lösen könnten. Denn es kostet uns nur Geld und Nerven und bringt nichts.

Die Frage bleibt. Wie wird das Miteigentum weiter genutzt. Wird verkauft, wird aufgelöst…

Unsere Frage: wer kann uns einen Anwalt empfehlen, der viel Erfahrung mit Auflösung von Miteigentum hat?

(Es scheint nicht eine allzuleichtes und auch ein kostspieliges Unterfangen zu sein).
wir wären sehr dankbar über Tipps.

Haus gehört zwei Parteien. Eine Nutzniessung belegt noch das Haus, was es nur schwer verkäuflich macht (das halbe Haus). Es ist ein Liebhaberobjekt, ein Holzhaus in den Bergen, es könnte interessant sein für Stadtleute, die als Touristen Erholung in den Bergen suchen.

Weil die andere Partei uns mit Mobbing fertig machte, wollen wir vermeiden, dass sie es aufgrund von Vorverkaufsrecht kaufen kann.

Wieviel kostet eine Auflösungsklage?

Führt sie immer zum Erfolg?