Barrierefreies Bad

Nach einem schweren Unfall im Freundeskreis bin ich auf der Suche nach Informationen über Barrierefreiheit im Bau- und Wohnbereich. Aktuell geht es dabei vor allem ums Badezimmer. Hat jemand dazu Informationen?

Gruss, Hausi

Hallo Hausi

Auf Hausinfo.ch gibt es dazu einen interessanten Artikel, der sich nicht auf die Barrierefreiheit im Bad beschränkt, sondern auch die Ästhetik in diesem Bereich zum Thema hat: http://www.hausinfo.ch/home/de/wohnen/bad/barrierefreie_baeder.html

Dann gibt es ein interessantes Portal für Menschen mit Behinderung: MyHandicap. Dort gibt es eine Fülle von Informationen zum Themenbereich Bauen & Wohnen: http://www.myhandicap.ch/ch-behinderung-bauen-wohnen.html

Auf der gleichen Site findest du übrigens auch zahlreiche Foren, darunter auch eines zu diesem Thema. Vielleicht findest du ja auch da interessante Beiträge: http://www.myhandicap.ch/forum-behinderung-ch.html

Wünsch dir Glück!

Gruss, Alamo

Belastend genug, dass man sich nach einem schweren Unfall mit einer neuen Lebenssituation arrangieren muss. Sich am besten bei einem Hausbau oder Wohnungskauf schon im Voraus Gedanken machen. Barrierefreies Bauen ist nicht nur mit einer Behinderung ein Muss, sondern auch bezüglich der veränderten Bedürfnisse im Alter.

Freunde von mir haben ein Haus gebaut und haben sich dazu ziemlich Gedanken gemacht: das ganze Haus ebenerdig gebaut, ohne Treppen und Absätze (O.K., sie hatten auch das Land dazu…), genügend breite Durchgänge, Sockel bei Möbel und Armaturen einfach veränderbar, Dusche ohne Wannenrand, Bandung der Türen beachtet etc. Ich find’s super, weil vorausgedacht, es gut aussieht und nicht wesentlich mehr als ein traditionelles Haus gekostet hat.

Da kann ich Nicola nur recht geben. Wenn man die Möglichkeiten finanzieller und infrastruktureller Art hat, dann sollte man frühzeitig planen und entsprechend bauen, und sei es letztlich “nur” fürs Alter.

Dr. House

Ich frage mich immer, wenn ich so wunderbare Reiheneinfamilienhäuser sehe, die über drei, vier Stockwerke gehen, ob das Treppensteigen im Alter immer noch Spass macht… :smiley:

Hallo alle,

zuerst Entschuldigung für das Ausgraben des alten Themas.
Hat jemand Erfahrungen mit Badewannen mit Einstieg? Was ich gefunden habe sind fertige Wannen mit Tür und Türen, die separat verkauft werden und damit die Badewannen nachgerüstet werden. Beispiele aus dem Netz: Badewanne mit Tür finden Sie im SANOSTAR Onlineshop
Magicbad - Die Tür in der Badewanne - Die Tür für Ihre Wanne
Die fertigen Badewannen sind ziemlich teuer. Das Einzige was ich nicht finden kann sind die Preise dieser Türen, die eingebaut werden können. Auch weiß ich nicht, was man von der Qualität erwarten darf. Hat jemand zufällig Erfahrungen mit solchen Türen?
Leider konnte ich auf myhandicap.ch keine Antwort bekommen, trotzdem sind die Tipps im Alamo’s Beitrag sehr nützlich. Im Netz findet man eh nicht viel zum Thema.

Vielen Dank im Voraus
Adi

Ich mache mir darüber auch oft Gedanken, das Problem bei uns ist, dass wir nur ein WC haben und das ist halt oben… Mal schauen wie wir da später mit umgehen werden…

hallo
ich bin etwas spät dran mit meiner anwort, hoffe jetzt einfach, dass du das dennoch noch mal liest.
hier ein link zu jemandem der das behindertengerechte bauen von der pike auf kennt - Wohnen im Alter - Architekten und Gerontologen - Felix Bohn dipl. Architekt ETH. ist eigentlich für senioren gedacht, aber f.b. kennt sich bestens aus auch mit geräten die es mit sich bringt so also sicher auch badewannen da er länger auch für pro senectute gerarbeitet hat. setz dich doch mal mit ihm in verbindung mit deinen fragen, er kann dir sicher weiterhelfen.

Wenn man es sich Leisten kann, ist so eine investition immer sinnvoll. Auch für später wenn man älter ist lohnt sich das ^^

manchmal muss man halt abwägen was einem mehr wert ist, ein mehr oder weniger barrierefreies wohnen wo der umbau etwas kostet, dafür kann man ihm gewohnten umfeld bleiben (verliert keine sozialen kontakte und hat die ganzen umzugskosten nicht) und hat noch immer das heim, das man mal haben wollte…
zudem gibt es ja auch institiutionen die bei der finanzierung helfen, grade wenn jemand behindert ist.

Ich plane demnächst mein Badezimmer auch barrierefrei umzubauen. Danke an dieser Stelle für die zahlreichen Infos die hier geteilt wurden!