designmöbel: original oder kopie?

hi!

hat jemand von euch erfahrungen mit dem kauf von second hand designmöbeln im internet? habe ein paar sachen bei auktionen gesehen, die mich reizen würden, aber ich bin am zweifeln, ob es sich dabei um originale handelt. irgendwelche tipps?

messi!

Hallo Tinu
Ich habe mal ein antikes Möbelstück (Demi-lune) online gekauft und danach von einem Kenner begutachten lassen. Wäre es nicht das gewesen, wofür ich bezahlt habe, hätte ich vom Rückgaberecht gebrauch gemacht und dem Verkäufer ein saftiges Grinny:mad: verpasst.

Das Renomée ist naturlich das bestmögliche Qualitätssiegel für vor dem Kauf, obwohl auch fälschbar.

Hallo Tinu

Ich denke, dass grundsätzlich mal für alle Verkäufer die “Unschuldsvermutung” gilt, also dass das, was du kaufst, auch das ist, als was es verkauft wurde. :slight_smile:

Klar, daneben gibt es immer ein paar schwarze Schafe :frowning: . Daher ein paar Tipps, egal ob du die Sachen im Internet oder sonstwo kaufst. Ich gehe mal davon aus, dass wir von Möbeln bekannter Marken und Klassiker reden:

  • Die Ware nach Möglichkeit besichtigen gehen oder sich Detail-Fotos geben lassen.
  • Einen exakten Beschrieb mit Angabe von Grösse, Material und Farbe verlangen plus eventuell eine Kopie der ursprünglichen Rechnung
  • Fragen, wie der jetzige Zustand ist, ob neu/ungebraucht/gebraucht, und wieso das gute Stück verkauft wird (z.B. war der jetzige Besitzer damit unzufrieden? hat es Mängel?) und wann es gekauft wurde :studier:

Wenn du den Beschrieb und die Angabe von Grösse/Materialien/Farbe erhalten hast, kannst du das jeweilige Modell relativ einfach via Internetseite des Herstellers überprüfen.

Die grossen Möbelklassiker verfügen teils über Prägungen und Seriennummern - wo du diese genau findest, kannst du dir zum Beispiel übers Internet beim Hersteller anschauen. Manchmal sind die Modelle auch leicht anhand technischer Details identifizierbar. Wenn du Kontakt zu einem Fachhändler hast, frag doch einfach dort nach, man wird dir sicher gerne weiterhelfen.

Hoffe, das hilf dir ein wenig weiter und du findest interessante Stücke! :klatsch:

Beste Grüsse,
Mondrian

hi zusammen!

danke für eure tipps. kann mir noch jemand sagen, wie es sich mit dem preis für solche möbel aussieht? gibt es da eine “abschreibungspraxis” oder wie sieht ein fairer preis aus?

thanks!

Hi Tinu
Bei echten Klassikern denke ich kaum, dass es viel abzuschreiben gibt. Ausser sie haben einen Defekt/Kratzer/wasauchimmer;). Höchstens weil ein Überangebot am (Occassions-)Markt besteht. Aber Demodierung (und eine darausfolgende Abschreibung) ist ja bei Klassikern ausgeschlossen.

Sobald es sich um Antikes handelt, kann es ja zudem wertsteigernd sein, wenns älter wird.

Ich kann mich der Meinung von marketer nur anschliessen.

Wenn es Möbelstücke sind, die nicht mehr in Produktion sind, so erfahren diese teilweise sogar noch eine Preissteigerung - eigentlich gerade das Gegenteil zu dem ist, was mit “normalen” Produkten auf dem Markt passiert.

Falls das Möbelstück noch hergestellt wird, würde ich mir den aktuellen Neupreis besorgen und dann nach Abwägung der gemachten Angaben einfach auf dein Bauchgefühl hören, ob dir das guten Stück den entsprechenden Preis wert ist.