Efeu an Baumstämmen


#1

Hallo zäme

Bei uns hat sich an diversen Bäumen Efeu breit gemacht, beziehungsweise klettert langsam die Stämme rauf.

Weiss das jemand: schadet das den Bäumen? :confused: Lässt man das Efeu wachsen oder entfernt man es lieber? Eigentlich gefällt es uns ja, es sieht noch schön aus, die weissen Birkenstämme mit dem Grün der Efeublätter.

Grüsse
Lila


#2

Nun ich bin kein Gärtner.
Der Efeu ist eine Kletterpflanze. Dem Baum macht das gar nichts. Der Efeu ist kein Schmarotzer, sondern benutzt den Baum nur als halt damit er hinauf klettern kann.
Wenn es gefällt dann last die Natur einfach machen :rolleyes:


#3

Ich weiss, dass Efeu eine sehr gute Haftkraft hat - seit der Nachbar sein Efeu an der Hausfassade entfernen musste und danach die Fassade gleich mit renovieren musste…

Ich war mir bloss nicht sicher, ob Efeue Bäume nur als “Kletterhilfe” gebraucht oder ob sie den Baum auch anzapfen. Aber hübsch sieht es an den Bäumen auf alle Fälle aus. :toll:


#4

Leider irrt sich der Stromer. Das Efeu kann die Birke killen.
Sicher, das Efeu ist kein Schmarotzer, aber früher oder später überwuchert es den Baum und nimmt ihm so das Licht und die Kraft. Die Aeste werden brüchig.
Was du machen kannst, ist das Efeu am Stamm zu lassen. Dh. ab erstem Astkranz ist Schluss. So hast du immer noch das dekorative Grün. Hat auch noch den angenehmen Nebeneffekt, dass Vögel darin brüten können. Die Vögel fressen einiges Ungeziefer im Garten.
Gruss


#5

Hallo ihr Lieben!

Gut, dass ich hier vorbei geschaut habe!

Ich habe auch Efeu am Stamm meiner zwei Bäume und fand das immer sehr schön und habe mir dementsprechend nichts dabei gedacht…

Aber dann werde ich jetzt auch darauf achten, dass es nur am Stamm bleibt =)

Liebe Grüße!


#6

Gibt es einen effektiven Weg das Efeu von beklettern meiner Bäume zu hindern?


#7

yes i have this question too… please someone answer :slight_smile:


#8

Regelmässiges Schneiden, etwa einen Meter über den Boden. Lass den untersten Teil des Efeus stehen, er bietet den Vögeln Schutz. Diese fressen dafür viele Schädlinge in deinem Garten.