Efeu

Hallo zusammen

Wir probieren mit Efeu einen Sichtschutz zum Nachbarn hoch zu ziehen. Das Ding wächst uns aber bereits nach kurzer Zeit im wahrsten Sinne des Wortes über die Ohren. Nun ist die Überlegung den “Hedera Helix” als Wandbegrünung zu nutzen. Mit Drähten an den Wänden sollte das kein Problem sein.

Meine Frage geht in eine andere Richtung: Was passiert mit der Fassade? Geht die Kaputt? Verfärbt Sie sich? :studier:

Danke für eure Infos!

Gruss, Dr. House

Von Efeu an der Mauer, egal ob direkt oder auf einem Drahtgerüst, würde ich persönlich die Finger lassen. Jede Wette, dass das Efeu über kurz oder lang doch die Fassade raufklettert. Und wenn das Zeug wieder runter soll bleibt nur eins: eine Fassadenrenovation :frowning:

Grüsse,
Blue

Danke für die aufmunternden Worte - aber mir das weiterhilft? Die Wette gehe ich locker mit, das Efeu soll ja jetzt die Hausmauer hinauf. Könnte mir ein Spezialist, und nicht einer der wetten will :-), sagen, wie es sich mit Efeu an der Fassade verhält, resp, was das für Folgen für die Fassade hat???

Thx. Dr. House

Irgend einmal erfassen die Wurzeln des Efeus trotzdem die Hausmauer. Sie bilden dann kleine Haftwurzel, die sich an der Mauer festsaugen.
Wenn du dann das Efeu weg schneidest, bleiben diese Wurzeln zurück. Die Mauer ist dann übersät mit braunen Punkten, die man nur mit dem Sandstrahler wegkriegt.
Wenn du das Efeu trotzdem am Haus willst, überlege dir vorher, wie hoch es wachsen darf. Und alles was darüber geht, schneidest du dann rigoros zurück.
Ansonsten behältst du das Efeu als Sichtschutz- die Vögel werden es dir danken. Dann musst du zweimal im Jahr diesen Efeu stark zurückschneiden.
Altes Efeu macht schöne “Beeren”, die man für die Adventsdekoration verwenden kann.

Ein Tipp an alle: Bevor ihr Schlingpflanzen kauft, klärt ihr folgendes ab:

  • Zweck der Pflanze (zb. Dekoration, Sichtschutz, Vogelparadies ect.)?
  • wie hoch darf es werden, braucht es ein Gerüst?
  • lasst euch von einem Fachmann beraten, wieviel Arbeit diese Pflanze nachher gibt.

Ich würde sowieso Schlingpflanzen beim Gärtner kaufen. Nicht weil ich meine Berufskollegen unterstützen will, sondern weil gerade diese Pflanzen oftmals heikel sind. Lieber gibt man
Anfang etwas mehr aus und erspart sich so den Aerger.

Viel Glück!

Hallo Experte

Besten Dank für deine interessanten Informationen. Ob Hauswand oder nicht besteht noch ein gewisses Wachstumspotenzial. Und ich würds mal so sagen: Wenn wir mal wieder wegziehen, sind braune Punkte an der Hauswand das kleinste Übel :wink:

Herzlichen Dank, Dr. House

Darf ich das Thema Efeu in anderer Form nochmals aufgreifen? Unser Efeu gedeiht sehr schön, wird aber in diesem Frühsommer von Heuschrecken heimgesucht. Ihr müsst euch das nicht als grosse Schwärme vorstellen, aber es sind doch einige, und die tun sich emsig an den Blätter gütlich. Ich schaffs nicht, die Hüpfer zu killen, auch wenn ich kein GC-Fan bin :wink: Wie kann ich die Biester von meinem Efeu fern halten?

Danke für eure Unterstützung, cucaracha

Na ja, lieber Cucaracha, wenn du sie nicht killen kannst, kannst du sie auch nicht essen. Es soll ja Leute geben, die sowas mögen, iggiittt!

Nein, geh am besten in die nächste Landi und frag mal, was sich da empfiehlt. Die haben fast für jedes Gehüpf und Gefleuch etwas an Lager.

Gruss, brickinthewall

Ich hoffe, die Hüpfer haben sich in der Zwischenzeit verflüchtigt. Und wenn nicht die Viecher, dann zumindest der Sommer… :smiley: Bist du sicher, dass es Heuschrecken gewesen sind? Ich hatte nämlich an meinen Rhododendren auch Untermieter. Zuerst dachte ich auch, dass es Heuschrecken sind, es waren aber Zikaden. Und die habe ich ziemlich einfach mit Klebefallen weggebracht. Zwar kein schöner Anblick, aber effektiv. Mir hat der Gartenbauer auch noch das Aufstellen eines “Insektenhotels” empfohlen. Das sind diese Holzröhren mit gebohrten Löchern drin. Anscheinend sind die Wespen, die sich dort häuslich einrichten, nützlich gegen andere Plagegeister.

Grüsse
Blue

Hallo Blue

Ich gehe schon davon aus, dass es die Hüpfer waren. Es hat sich jetzt nämlich gebessert, und gleichzeitig sind die Hüpfer weniger geworden. Des Gärtners Freud, des Gärtners Leid :wink: Jedes Jahr und immer wieder: Beginnts zu grünen und blühen, kommen irgendwelche Dreckviecher und wollen der Pracht an den Kragen :mad:

Cucaracha

Ich bin beim Gärtnern an dem Punkt angelangt, wo ich sagen muss: mit Verlust muss man rechnen. Da ich keine Lust habe, das ganze Jahr mit der grossen Chemiekeule im Garten rumzurennen, habe ich angefangen, schädlingsresistentere Pflanzen auszusuchen, wenn nötig altbewährte Hausmittel einzusetzen und manchmal auch vermeintliche Plagegeister sein zu lassen, wenn sie dafür gegen andere unliebsame Pflanzenfresser vorgehen.

Bei Cucarachas, ähm Kakerlaken, müsste ich mir hingegen schon überlegen, was ich machen würde - bei 6-beinigen selbstverständlich nur… :smiley: duckundweg

Gruss,
Blue

:smiley:

Armer Cucaracha!

Blue, was sind denn dein schädlingsresistenten Pflanzen?

Gruss, Alamo

Hallo Alamo

Ich mache eigentlich drei Dinge im Garten, damit ich mich möglichst wenig ab Schädlingen nerven muss: :blume:

Erstens kombiniere ich Pflanzen, die einander möglichst nützen. So habe ich z.B. Rosen in Kombination mit Lavendel gepflanzt, da der Lavendel viele Viecher abhält. Als zweites vermeide ich Pflanzen, wo ich genau weiss, dass Schädlinge diese zum Fressen gern haben: so hat es bei mir z.B. keine Tagetes im Garten, weil ich weiss, dass Schnecken diese gerne verputzen. Und als drittes schaffe ich mir vor allem bei Sträucher und Stauden Pflanzen an, die nicht schädlingsanfällig sind. Solche Pflanzen findest du speziell gekennzeichnet im Gartencenter. So habe ich zum Beispiel Schafgarbe, Lavendel und Buchs gepflanzt. Alles Sachen, die ziemlich pflegeleicht sind (… mal abgesehen von den Ameisen in einigen Buchstöpfen, aber die habe ich mit Backpulver verscheucht).

Grüsse,
Blue

Besten Dank für die Erläuterungen. Für jemanden, der einfach gern etwas Grünzeug im Garten hat, muss man zwar relativ viel wissen, aber wenn nicht alles gleich wieder weggefressen wird, lohnt es sich ja :wink:

Alamo

Das finde ich auch Her dr aber schau mal beiGartenleaing.ch reine

dort gibt es wirklich tolle sachen Willkommen bei gartenleasing.ch