Gartenarbeit


#1

Hallo zusammen,

ich möchte, dass meine Kinder bei der Gartenarbeit Freude bekommen. Wie stelle ich das an? Ich weiß, dass es für manche unmöglich ist bei dieser Art von Arbeit Freude zu bekommen, aber es muss doch eine Lösung geben.
Zurzeit versuche ich es so zu gestalten, dass wir während der Arbeit Pausen einlegen und z.B. Ball spielen. Mit Arbeiten meine ich jetzt keine intensiven körperlichen Arbeiten, sondern halt das was Kinder so in Garten tuen. Möchte, dass sie gelassen auf Erde spielen können.
Zweitens würde ich gerne wissen, ob man doch nicht mit einer Latzhose bequemer im Garten bequemer arbeiten kann? Zurzeit ziehe ich nur Jeans an.
Ich würde mich gerne über meinen Arbeitgeber hier paar Latzhosen bestellen. Was was muss ich achten? Es ist sehr schwer vorher festzustellen, welche Hosen gut passen bzw. geeignet sind.

Gruß


#2

hallo christoph
ich kann so gar nicht begreifen, wie man an gartenarbeit denn keine freude haben kann aber kinder tun sich damit wohl eher schwer.

ich würde vielleicht versuchen mit den kindern zusammen einen baum zu pflanzen oder ein gartenbeet anzulegen und ihnen zeigen wie gemüse wächst, das sie selber gesetzt haben, vielleicht kannst du damit ihre freude wecken. wenn sie sehen wie etwas das man selber gesetzt hat nachher auf dem teller schmeckt, wie beeren z.b. entstehen und gedeihen grade erdbeeren oder himbeeren die auch lecker schmecken.

oder legt zusammen einen kleinen teich an, vielleicht haben sie daran freude. manche kinder mögen garten und die natur auch weniger, ich glaube nicht, dass sie mehr freude daran gewinnen können wenn du sie dazu zu zwingen versuchst, dann nimm das halt einfach als gegeben hin.

zu den latzhosen kann ich nichts dazu sagen, ich trage bei der gartenarbeit jeans und damit geht es mir hervorragend, obwohl ich auch schon eine latzhose hatte, aber nicht für die gartenarbeit weiss ich damit nicht so gut bescheid.
viel spass im garten und vielleicht kommt ja bald das frühjahr.


#3

Schön, wenn du die Kinder dazu animieren willst, im Garten mitzuhelfen. Möglichkeiten dazu gibt es einige, es hängt aber auch vom Alter ab.

Mit selbst Ausgesätem weckst du die Neugier der Kids. Kresse eignet sich vorzüglich, weil man schon innerhalb kurzer Zeit ein Resultat sieht. Du kannst auch mit deinen Kindern in Balkonkistchen und Töpfe säen. Hier eignen sich einjährige Pflanzen, wie Kapuzinerli sehr gut.

Im Garten dürfen dann die Kinder ihr eigenes Beet haben. Je nach Alter schauen sie selbstständig zu ihrem Gärtchen oder du hilfst ihnen dabei. Zwiebeln, Radieschen, Bohnen und einjährige Sommerblumen sind hier geeignet. Weil fast alle Kinder gerne Rüebli essen, sollten auch diese nicht fehlen. Sie sind allerdings schwierig zum Aussäen, darum würde ich es mit einem Saatband versuchen.

Und natürlich Sonnenblumen, die machen den Kleinen wirklich Freude. Wenn die Kinder grösser werden, kannst du mit ihnen zusammen ein Weidehüttchen bauen bzw. pflanzen. Anleitungen dazu findest du im Internet.

Es braucht zuerst einmal eine Freude an der Natur, damit du den Kindern eine Gartenlust entlocken kannst. Dazu helfen Spaziergänge im Wald, Besuch eines Streichelzoos. Wichtig ist, dass alles lustvoll passiert. Der Spass soll im Vordergrund stehen.

Als meine Tochter 3 Jahre alt war, meinte sie zu einer Pflanze, die zu blühen anfing: „Schau mal, Papi, eine Blume ist erwacht!“


#4

Bei Latzhosen gehen die Meinungen auseinander. Das musst du selber herausfinden, wie wohl du dich mit diesen fühlst. Ich selber finde sie praktisch. Zum einen halten sie den Rücken immer be-deckt, zum anderen bieten sie Platz für Kleinmaterial und mein „Büromaterial“ (Bleistift, Etiketten, Notizblöckli).

Wenn du noch nicht sicher bist, empfehle ich dir Latzhosen in einem Geschäft auszuprobieren, statt sie blindlings per Versandhandel zu kaufen. Es gibt inzwischen viele Gartencenter- & Fachgeschäfte, die relativ günstig Latzhosen anbieten. Dann merkst du schnell, ob dieses etwas für dich sind oder nicht.


#5

Wie alt sind die Kinder eigentlich?
Wegen Latzhosen werden die nicht wirklich Interesse an Gartenarbeit bekunden.
Wichtig wäre natürlich, ihnen zu zeigen, was in einem Garten alles möglich ist, welche Auswirkungen diese und jene Handlung hat - das man kreativ sein kann und zudem etwas zurückbekommt, in Form von Früchten, Obst, Gemüse ect.

Kinder können sich für kreative Prozesse begeistern, es muss Spaß machen und nicht wie Arbeit wirken, wenn sie dann auch noch ein Resultat erzielen können (Ernte) ect. ist das für sie genial. Zudem, im Dreck / Erde wühlen, mit Wasser arbeiten, das gefällt nahezu jedem Kind.


#6

Wie wäre es damit, eigenes Gemüse oder Obst anzubauen? Ist doch spannend, das Wachsen zu beobachten und das Gemüse und Obst zusammen zu ernten und zu essen.
Eben genauso wie es chrisl33 gesagt hat! Sowas begeistert eigentlich fast jedes Kind.


#7

Dem stimme ich auf jeden Fall zu. Einfach das Lieblingsobst oder -gemüse der Kinder anbauen. So haben sie Spaß es zu beobachten und können nebenbei gesund naschen :slight_smile:


#8

Wer selbst keine Freude an Gartenarbeit empfindet, wird auch die Kinder nur schwer dafür begeistern können. Wenn schöne Blumen blühen und Bienen herumschwirren, kommt die Begeisterung von ganz allein.


#9

Hallo, also ich glaub gerade kleinere Kinder haben Freude an der Gartenarbeit. Ich war früher immer ganz versessen darauf, harken zu dürfen. :smiley: Ich würde die Kinder einfach immer mit in den Garten nehmen, während du Gartenarbeit machst… mit etwas Glück fragen sie, ob sie helfen dürfen.


#10

Kinder müssen zu allem ein bisschen motiviert werden und genau das wollte ich ausdrücken. Wenn man selbst keine Lust hat werden die Kinder auch keine Lust haben. Nicht umsonst gibt es den Spruch: aus Kindern wird nur das was sie vorgelebt bekommen.


#11

Ich war eines von den Kindern, das von seinen Eltern an die Gartenarbeit herangeführt werden und Spaß daran haben sollte. Ergebnis: Ich wurde als Kind von jemand aus der Verwandtschaft gefragt, was ich mir für die Zukunft wünsche. Meine Antwort war, unter anderem: “keinen Garten”. Daran hat sich bis heute nix geändert.


#12

Huhu!

Mir persönlich macht Gartenarbeit ja auch unheimlich viel Spaß und ich verbringe an manchen Wochenende wirklich fast die komplette Zeit draußen.

Dazu habe ich mir sogar extra über https://www.latzhosen.info/ meine erste eigene Latzhose gekauft, damit ich nicht immer die “schöne” Kleidung voller Grasflecken bekomme und diese sich dann auch nicht mehr ordentlich reinigen lässt.

Lg


#13

Ich habe meinen Kinder, die den ganzen Tag im Garten spielen, Latzhosen genäht die für so etwas sehr gut sind. Auch für mich habe ich welche gemacht. Den Schnitt habe ich online gekauft und er kann für mehrere Größen verwendet werden. Und mit meiner neuen Nähmaschine Brother, die ich zum Geburtstag geschenkt bekommen habe, kann ich viele Sachen nähen die sehr nützlich sind. Auch genügend Nähzubehör habe ich hier besorgt. Als Materialien habe ich solche die bügelfrei sind, so kommt die Hose abends in die Waschmaschine und den Trockner und morgens wird sie wieder angezogen


#14

Hey Christph,

Finde ich auch gute, dass du den kindern schon im frühen Alter zeigen willst, wie viel Spaß Gartenarbeit machen kann. Ich wünschte, dass meine Eltern das auch mit mir gemacht hätten, dann hätte ich diese Leidenschaft von mir schon viel früher enteckt :hmm:

Allerdings hatte ich in meiner Kindheit einen eigenen Apfelbaum. Jeder von meinen beiden Brüdern hatte auch seinen eigenen Baum. Wir hatte also einen Apfelbaum, einen Pflaumenbaum und einen Kirschbaum.

War eine schöne Zeit und jeder konnte die Früchte von den verschiedenen Bäumen probieren ^^

Das ist vor allem gut, weil man mal wieder nach Draußen kommt, in einer Zeit, in welcher man immer länger vor Bildschirmen sitzt.

Zu den Klamotten kann ich sagen, dass man schon Wert auf gute Arbeitskleidung legen sollte. Du kannst z.B. auch einfach online günstig Arbeitskleidung bei cheap-charlie.com kaufen. Gibt natürlich auch andere Shops. Ich finde, dass die Arbeit dann viel leichter fällt. Ich habe früher auch in Jeans (durchlöschert :rolleyes:) und altem Hemd gearbeitet, aber man muss sich nur einmal etwas Ordentliches kaufen und gut ist. Dann kann man die Klamotten auch ruhigen Herzens … endlich wegwerfen. :hmm:


#15

Hallo Christoph,

Also ich finde es eigentlich auch toll, wenn man versucht, die Kinder zur Hilfe im Garten zu animieren. Hatte in meiner Kindheit auch einen Apfelbaum und habe diesen gepflegt bzw. auch geerntet. Da gibt es also viele Möglichkeiten. Auf jeden Fall sollte man aber auch darauf achten, dass man im Garten richtige Arbeitskleidung trägt. ( Bundhose, Latzhose, Handschuhe etc. ) Ich finde, mit guter Kleidung macht das auch gleich um einiges mehr Spaß. Man muss nicht frieren und macht sich auch nicht wirklich selber schmutzig, sondern eher die Kleidung.