Gartenwege aus Kies

Hallo zusammen

Wir beschäftigen uns seit längerem mit der kompletten Umgestaltung unseres Gartens. Momentan sind die Gartenwege das aktuelle Thema. Uns gefallen Wege mit Kies besonders, hat so was “Nostalgisches”, was zu unserem kontrollierten Wildwuchs passen würde.

Hat jemand von euch ebenfalls Kies im Garten? Könnt ihr mir Tipps & Tricks oder Vor-/Nachteile eines solchen Belages verraten?

Merci,
Nicola

Hallo Nicola

Wenn du einen Kiesweg anfertigen möchtest, musst du darauf achten, dass der Untergrund entsprechend präpariert ist und zwar mit einer Kofferung aus sickerfähigem groben Kies und - im Idealfall - sogar mit einer Sickerleitung. Der Grund: Wenn das Wasser auf dem Kiesbelag nicht mehr ablaufen kann, hast du quasi einen Privatstrand vor der Türe.

Auch zu bedenken: Kies erzeugt Staub - dies im Gegensatz zu Gehwegplatten aus Stein oder anderen Materialien. Also müsste zwischen den Gartenwegen und der Wohnung eine Schmutzschleuse eingerichtet werden, sonst «sandet» es in der guten Stube…

Ich bin gespannt, für was du dich letztlich entscheidest.

Grüsse
Hausgeist

Da kann ich unserem Hausgeist nur recht geben. Ich empfehle dir ebenfalls Gartenplatten. Da hast du eine saubere Sache, kannst aus vielen verschîedenen Gesteinsarten auswählen und kompliziert ist das Anlegen eines entsprechendes Weges auch nicht. Siehe im neuen Do-it-Bereich von Hausinfo:

http://www.hausinfo.ch/home/de/gebaeude/do-it-yourself/garten.html

Viel Spass, Alamo

Meiner Meinung nach geht nichts über eine wunderbare Kiesauffahrt vor einem schönen Häusschen und einem netten Wägelchen davor :rolleyes:

Aber da hast du schon mehr zu tun als mit einem Steinplatten oder Teerweg. Laub rechen, Unkraut ausreissen, Kies umverteilen.

Gruss
Hagi

Hallo zusammen

Also, am Haus und dem entsprechenden fahrbaren Untersatz arbeiten wir noch :smiley:

Mir ist klar, dass verlegte Platten die einfachere Alternative wäre. Aber sorry, da werde ich einfach nicht warm dabei. Kieswege wecken bei mir Kindheitserinnerungen an den Garten meiner Grossmutter und würden bei uns einfach tippe-töppe passen. Bin mir bewusst, dass bei Kies öfters mal jäten und verteilen angesagt ist.

Wenn ich “Kofferung aus sickerfähigem grobem Kies” und “Sickerleitung” lese, dann darf ich davon ausgehen, dass die ganze Sache eher etwas für den Gartenbauprofi als für den Hobbybastler ist?

Gruss,
Nicola

Hallo Nicola

«Kofferung» und «sickerfähiges Kies» tönt nach schwierigeren Anforderungen, als es letztlich sind. Ein Gartenweg - sei er aus Kies oder Gehwegplatten - lässt sich durchaus selber bewerkstelligen. Allerdings dürfte es beim Schaufeln die eine oder andere Blase an den Händen absetzen… :wink:

Auch ich verweise an dieser Stelle gerne auf den Link von Alamo auf den Do-it-Bereich von Hausinfo.

Und noch ein Kompromissvorschlag: Ein Mittelding zwischen Kies und fixen Platten sind sogenannte Rasengittersteine. Damit hast du einerseits einen festen Untergrund am Boden, auf dem auch das Wasser abfliesst, andererseits begrünt sich dieses Material von alleine (es sei denn, du wendest Unkrautvertilger an). Was hältst du davon?

Gruss
Hausgeist

Ehrlich gesagt erinnern mich Rasengittersteine an die Parkplätze bei meiner Hausbank. Kann mir nicht vorstellen, sowas bei uns im Garten anzulegen.

Der Link zur Hausinfo-Seite hat mir aber ein paar Ideen gegeben, Merci für den Tipp! Ich denke, dass ich mich jetzt mal weiter mir den Materialien und Dimensionen befasse und mir erste Ideen für unser neues Gartenparadies skizziere. Ich seh die verschlungenen Kieswege schon vor meinem geistigen Auge… :slight_smile:

Gruss,
Nicola

[skandier] Wir wo-ll-en Bil-der seh-en, wir wollen Bilder sehen…[/skandier]

:wink:

Hallo Nicola und alle anderen!
Ich habe Eure Beiträge sehr interessiert gelesen. Ich teile Nicolas Faible für Kieswege und spiele selbst mit dem Gedanken, meine Auffahrt in eine Kiesauffahrt zu verwandeln (ich will es unbedingt, bin auch bereit, Blätter zu harken und Kies zu verteilen):slight_smile:

Eine Frage habe ich allerdings und wäre sehr glücklich, wenn ihr diese beantworten könntet. Wie tief muss die Kofferung sein? Muss mit Sand aufgefüllt werden oder mit grobem Kies? Das Vlies unter den Sand? Muss der Sand gerüttelt werden?

Ihr seht, dass ich gar keine Ahnung habe und Eure Hilfe wirklich brauchen kann.

Ich danke Euch im voraus!

Viele liebe Grüsse
Trinity