Grundstückgewinnsteuer

Wir wohnen momentan in einer Eigentumswohnung. Da diese uns aber langsam zu klein wird, überlegen wir uns etwas grösseres und teureres zu kaufen. Falls man den Gewinn, den man macht innerhalb zweier Jahre in ein neues teureres Objekt steckt wird einem ja Aufschub der Grundstückgewinnsteuer gewährt. Zwischen Verkauf und Neukauf kann man dann bis zu zwei Jahren eine Wohnung mieten. Wie ist es aber wenn man anstatt zwischendurch zu mieten als Zwischenlösung eine billige Eigentumswohnung kauft (mit Vermögen aus Sparkonten) und innerhalb der Zwei-Jahres Frist dann etwas Teureres? Ist die Grundstückgewinnsteuer fürs erste Objekt geschuldet?