Haus selber Bauen


#1

Hallo an die Bauherrn,
ich bin derzeit auf der suche nach einigen Geräten für den Hausbau. Ich habe schon ein Haus vor 15 Jahren für mich Gebaut und es ist auch echt super aber mir wird langweilig ich bin jemand der immer Arbeit braucht und will mir daher ein neues Haus bauen. Ich brauche ein neues Großes Projekt wo mich wieder eine weile beschäftigt. Das alleine ist aber auch nicht es gibt Sachen die ich diese mal gerne anders und besser Planen würde. Mir gefällt nicht ganz die Raumaufteilung, dass würde ich beim neuen Haus gerne Optimieren. Die zeit steht ja auch nicht und was ich damals z.B. mit einem Meterstab messen musste kann man Mittlerweile alles mit Laser Messen und viel Genauer. Da das ein Utensil ist was man öfters braucht würde ich mir dann gerne eins Kaufen damit ich das dann immer habe. Außer dem bräuchte ich einen guten Schlagbohrer eine gute Bohrmaschine also das soll auch nicht in einem sein, das sollen zwei Separate Geräte sein da ich mal einen hatte wo beide Funktionen hatte aber das ist dann nichts halbes aber auch nichts ganzes.
Kann mir einer ein paar Geräte auflisten?

Schönen Samstag noch!


#2

Hallo Mahler10,
haha das kenne ich, meine Frau lässt mich auch nicht in Ruhe und will das wir ein neues Hausbauen. Wir leben jetzt erst 11 Jahre in unserem Haus und sie meint das sie viele Sachen stark stören. Sie will jetzt ein Haus wie das gerade IN ist also das heißt ein Haus auf einem Stockwerk, damit es auch altersgerecht für die Zukunft ist. Naja jetzt mal schauen was dabei jetzt raus kommt, ich würde gerne noch ein paar Jährchen darin leben. Ich kann dir hier Geräte empfehlen, da sind rotationslaser test durchgeführt worden und man kann genau Nachlesen was die einzelnen Geräte auszeichnet. Schau einfach mal rein, ich habe damit auch alles vermessen, von der Grube bis zu den räumen, einfach alles.


#3

Danke für das mit dem Rotationslaser. Naja wir wollen das alte ja behalten und dann einfach vermieten. Denke so ist auch das Geld für das Rentenalter besser gesichert.
Ich liebe das Handwerk und würde am liebsten das auch beruflich machen, aber man verdient einfach zu wenig, da ist mein Job besser bezahlt. Auch wenn es nicht so erfüllend ist. Finde den Trend mit einer Etage purer Luxus. Kommt für mich nicht infrage. Da überlege ich mir eher einen kleinen Lift einzubauen, denke das ist wesentlich besser.


#4

Das nenn ich mal ein Hobby! Da bist du hier genau richtig. Wann soll es losgehen? Ein Grundstück, auf dem du bauen willst, hast du schon?


#5

Ich finde es in Ordnung, wenn man sich ein Haus erschaffen, angefangen bei der Grubenentleerung bis hin zum einrichten und es sich gemütlich machen, dass man nach Jahren vielleicht in Erwägung zieht noch ein Haus zu bauen, wenn man die finanziellen Mittel hat, warum nicht. Man kann das “alte” Haus ja vermieten.
In Immobilien zu investieren lohnt sich immer.


#6

Das Thema kenne ich nur zu gut :smiley: Wir haben aktuell bereits ein Grundstück und sind gerade in der Planungsphase. Ein Grund wieso wir uns hier auch angemeldet haben. Aber erstmal hier einfinden!


#7

Wir sind gerade dabei mit dem Erdaushub für unser Haus anzufangen und haben deswegen einen Bagger und einen Schaufelbagger gemietet. Ich blieb sprachlos als das Fahrzeug der Fa. http://www.hoevelmann-boeckenholt.de ankam - es war ein riesiger Tieflader. Das Baggerbett ist 7 m lang und kann auf 11 m verlängert werden. Weiter kann es zu einem 3,50 m breiten Tiefbett umgebaut werden, wodurch wir für den Transport von Baumaschinen sowie auch für Anlagenteile optimal ausgerüstet sind, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren!


#8

Moin!

Meiner Meinung nach spricht da absolut nichts dagegen, dass du dich dazu entschließt selbst das Haus zu bauen.

Dennoch würde ich da an deiner Stelle eher vorsichtig und ruhig an die Sache herangehen und definitiv nichts überstürzen. Denn das ist ein großes Projekt, wo man sich keine Fehler erlauben sollt. Auf dieser Seite kannst du dir für die Planung eine geeignte CAD-Software kaufen.

Zwar gibt es durchaus auch kostenlose Software, jedoch zahlt sich die Investition in diesem Fall definitiv aus. Da spreche ich aus Erfahrung und die Möglichkeiten bei Visucado sind wirklich sehr umfangreich und ausgeprägt.


#9

Wir haben unser Haus auch in eigener Regie gebaut und dabei viele fehlende Geräte ausgeliehen. Wenn du schon mal gebaut hast, wirst du sicherlich wissen, was du alles brauchst. Wir haben fast nichts außer Fenster, Türen und der Holztreppe fertig gekauft. Die Holztreppe haben wir im Internet unter www.heimwerker-treppen.de bestellt, die Fenster hat der ortsansässige Schreiner gemacht und die Türen haben wir im Fachgeschäft gekauft. Ich war nicht alleine. Mein Bruder und mein Vater haben kräftig mitgeholfen.


#10

Schaffe schaffe, häusle bauen


#11

Ehm ich würde allerdings kein Haus alleine bauen. Das geht zu hoher Wahrscheinlichkeit schief. Wenigstens den Rohbau würde ich von Profis machen lassen. Da gibt es genügend (http://napa-berlin.de/baudienstleistungen/rohbau-berlin/). Ich denke nun wirklich nicht, dass die Frau sonst glücklich wird.


#12

Was du auf jeden Fall brauchst, sind Geräte, welche du auch häufiger einsetzen wirst. Dazu gehören nicht nur Bohrmaschinen, sondern auch Geräte, welchen den Arbeitsvorgang deutlich erleichtern. Wo früher noch mit der Hand geschliffen wurde, gibt es heute deutlich effektivere und angenehmere Möglichkeiten. Wenn du erst einmal die Wände verputzt hast, kannst du ganz angenehm mit der Schleifgiraffe rüber gehen und brauchst das nicht mühselig von der Hand machen. Informier dich am besten einmal genau, welche Schleifgiraffe du brauchst und welche am besten zu dir passt.

Gruß


#13

Da hast du aber viel zu tun


#14

Alleine ist heftig. Ein bekannter hat zwei gebaut. Er würde es nie mehr tun. Hat ihn viel Lebensenergie gekostet


#15

also ein versuch ist es wert


#16

Ich würde niemals auf die Idee kommen selber zu bauen. Es ist doch wahnsinnig viel Arbeit


#17

Klar ist es viel Arbeit aber wenigstens ist es dann ein Haus was man selber gebaut hat und man kann stolz auf sich sein.
Aber klar ist es so, dass man viel Stress hat. Die Kosten bleiben irgendwie auch gleich.
In unserem Fall ist es so, dass wir Anfang des Jahres endlich den Traum vom Eigenheim erfüllt haben.
Wir wollten ein Haus genau nach unseren Vorstellungen haben. Deshalb haben wir das Haus bei https://concadus.com/flachdachhaus-selber-planen-cad-software/ auch ausgiebig planen können :d
Bin da echt total happy mit gewesen, weil wir alle unser Wünsche mit rein nehmen konnten.

Aber wie gesagt selber mit anpacken macht Spaß und man hat auch das Gefühl das man das Haus selber mit gebaut hat - was man auch hat.


#18

Hast du denn nach dem planen auch alles so umsetzen können?


#19

Was sich manche Leute für Ziele in den Kopf setzen, ist schon sehr beeindruckend. Also ein Haus selbst zu bauen, das würde ich mir nicht zutrauen. Aber ich sage auf jeden Fall, Hut ab vor denen, die es wirklich in die Tat umsetzten.
Ich habe zuletzt eine Mauer gebaut, die bei uns im Garten als eine Art Sichtschutz dienen soll. Ein wichtiges Werkzeug bei diesem Projekt war auf jeden Fall so ein Kreuzlinienlaser, denn ohne dem Gerät wäre die Wand ganz schön schief geworden.
Aber mehr als eine Wand zu bauen, würde ich mir nicht zutrauen, da lasse ich lieber professionelle Bauarbeiter oder Handwerker ran. :slight_smile:
Gruß


#20

Ein Haus selber zu bauen ist schon ein sehr großer Schritt.
Man sollte lieber gut über alles nötige nachdenken, weil es wirklich viel zu viel Arbeit ist. Außerdem, braucht man viel Geld und wirklich viele Werkzeuge, wo die meisten davon sehr viel kosten können.
Ich persönlich hab schon selbst ein Haus gebaut und ich kann dir laut sagen, dass ein Kreuzlinienlaser schon sehr wichtig ist. Damals wollte ich einen kaufen, doch es war nicht leicht den besten zu finden. Aus diesem Grund habe ich einen Test auf https://rotationslasertest.de/kreuzlinienlaser-test/ gemacht und konnte ziemlich klaren Überblick bekommen.
Am Ende kam ich mit dem Kauf sehr gut zurecht und konnte so viel einfacher das Haus bauen.

Denk darüber nach.

Grüß!