Hausplan selber zeichnen oder Profi ranlassen?


#1

Schönen guten Tag zusammen!

Ich bin noch komplett neu hier im Forum, hoffe aber dennoch, dass man mir hier Hilfe zukommen lässt.

Und zwar wohnen wir im Moment noch in einer eher kleinen 3-Zimmer Wohnung in Wien, möchten aber sehr gerne hinaus auf das Land und dort selbst ein Haus bauen. Dabei muss ich sagen, dass ich doch ziemlich eigene Vorstellungen habe, wie das Ganze aussehen sollte. Daher spiele ich mit dem Gedanken, ob ich den Plan für unser Haus selbst zeichnen sollte oder lieber einem Profi meine Wünsche mitteile und diesen das übernehmen lasse.

Bin da wirklich gesagt noch ziemlich unschlüssig, was die bessere Variante wäre. Für den Fall, dass ich den Hausplan selbst zeichne, gibt es dann ein bestimmtes 3D Programm, welches sich hierfür empfiehlt?


#2

Grüß Dich!

Schau dir mal folgende Threads durch:

http://www.hausinfo-forum.ch/threads/1586-Hausplanungssoftware-sinnvoll?highlight=Software

http://www.hausinfo-forum.ch/threads/2512-Haus-selber-Bauen?highlight=Software

Eventuell ist dort ja schon eine passende Antwort für dich dabei.


#3

Hallo Transpiar!

Auf die Gefahr hin, dass in einem der anderen Threads bereits darüber geschrieben wurde, (ich gebe zu habe mir die anderen Threads jetzt nicht alle genau angesehen) würde ich dir den 3D Hausplaner von Immocado empfehlen. Diesen haben wir damals bei unserem Hausbau verwendet.

Die Hausplanung funktioniert dabei je nach persönlichem Wunsch und Bedarf in 2D oder alternativ 3D(https://immocado.com/hausplan-in-3d-selber-zeichnen/). Was mir dabei sehr gut gefallen hat ist auch die Funktion, dass man in beiden Bereichen parallel arbeiten kann und somit ein noch genaueres Ergebnis innerhalb recht kurzer Zeit bekommt.

Wenn du wirklich von der Picke auf alles planen möchtest, würde ich dir aber die teuerste Version 3D Architekt Professional empfehlen. Dort kannst du im Vergleich zu den anderen Versionen noch genauere Detaillierungen im Bezug auf Fenster und Türen vornehmen sowie auch eventuell gewünschte Terrassen, Balkone oder Carports planen.

Solltest du diese Funktionen wirklich alle ausreizen, hast du schon vor dem ersten Handgriff auf der Baustelle ein sehr genaues Bild davon, wie später dein Haus samt Grundstück aussehen wird.


#4

Hey Ralf!

Vielen Dank für deinen Tipp.

Die Software sieht ja auf den ersten Blick ziemlich klasse aus. Da ich auch einen Carport dazu bauen möchte, ist diese Funktion natürlich sehr interessant für mich.

Muss mich da aber erst mit meiner Partnerin absprechen, wie viel Geld wir dann tatsächlich für die Software ausgeben möchten. Wie du dir vorstellen kannst, sind die Kosten ja doch nicht gerade gering für den Hausbau, so dass wir jeden Cent zweimal umdrehen müssen/werden.


#5

Hi,

wenn Du eine 3D Hausplaner Software suchst, ich kann Dir https://plan7architekt.com/ empfehlen.
Eine professionelle, leicht zu bedienende Haus- und Anbau Planungssoftware.
Ich bin kein Spezialist, aber ein guter Bekannter arbeitet damit aktuell
und hat mir die empfohlen bzw. davon geschwärmt.

VG


#6

Wenn man keine Erkenntnisse hat, sollte man es den Profi überlassen.


#7

Also einen Entwurf kann man ja schon machen, aber ohne Profi kann da ganz viel schief gehen!
glg


#8

Hausplan selbst zeichnen? Das habe ich ja noch nie gehört. Meist planen doch die Leute das Haus, von denen, wo das Haus auch bauen oder?


#9

Hallo HausamSee,
wenn du schon konkrete Vorstellungen hast macht es sicherlich Sinn mal das ganze Haus in 3D zu zeichnen. Aber die finalen Pläne zum Bauantrag würde ich trotzdem einem Profi überlassen. Der hat auch dann die Verantwortung darüber.
Ich habe gute Erfahrungen mit dem Produkt von https://www.cadvilla.com gemacht. Die Software ist relativ einfach zu bedienen und in 3D kann man auch durch´s Haus wandern. Dabei habe ich schon einige “Denkfehler” gefunden, weil manche Dinge einfach unpraktsch waren. Aber auch die Umplanung ging schnell von der Hand. Viele Grüße nach Wien!


#10

Es spricht nichts dagegen, einen Plan für ein Haus selbst zu entwerfen, zumindest, wenn es um grobe Vorstellungen geht, die man beim Bau hat. Aber früher oder später benötigst du einen Architekten, der sich mit sowas gut auskennt. Es sei denn, du bist ein Mensch, der über herausragende Fähigkeiten im Bereich “Architektur” verfügt und somit die gesamte Planung, Konstruktionsabwägung etc. selber bewerkstelligen kann.


#11

Hallo zusammen!
Ein Punkt wurde hier meiner Meinung nach übersehen. Meist werden ja zum Hausbau Finanzierungen benötigt. Ein Haus selber planen ist mit heutiger Software kein Problem mehr aber einen Kreditantrag bei der Bank ohne einen anerkannten Architekten durchzubekommen wird sicher schwierig werden.
Grüße