Haustiere am 1.August

Hallo Zusammen
Was macht ihr mit Euren Haustieren am 1.August? Wir geben unserer Katze seit einer Woche Notfalltropfen…:irr: so guckt sie mittlerweile.

Der Stress ist - denke ich - schon riesig.

Was macht ihr?

Gruss
:blume:

Bei mir ist die Katze weniger das Problem. Die verzieht sich unter irgendeine Decke und ist nicht mehr zu sehen.

Beim Hund ist das schon ein wenig anders - seit ein Nachbar gemeint hat, er müsse an einem Silvester ein Privatfeuerwerk zünden. Seither ist er schreckhaft (der Hund, nicht der Nachbar…)

Da wir 1. August zu Hause feiern, soll sich der Hund selbst ein ruhiges Plätzchen suchen, z.B. im Heizungsraum oder in der Garage im Auto mit offenem Kofferraumdeckel. Dazu lasse ich das Radio und den Fernseher laufen.

Falls das Ganze nichts nützt, packe ich den Hund ins Auto und fahre mit ihm in den Wald oder auf den Berg - einfach irgendwo hin, wo es nicht knallt. Dann ist eben für den Besuch auch noch ein kleiner Verdauungsspaziergang angesagt… :wink:

Grüsse,
Mondrian

Siehe Bildchen. Augen zu und durch :slight_smile: Die Hundedame ist abgerichtet, alle Böller-Freunde zu verfolgen… nein, ernsthaft. Unserer Hundedame gefällt die Knallerei überhaupt nicht, aber solange sie nicht alleine ist, scheints nur halb so schlimm zu sein. Bei unserem letzten Hund haben wir den 1. August jeweils im Luftschutzkeller verbracht, das ist hier zum Glück nicht mehr nötig.

Wer mal einen Tipp für ein sehr gutes Tierheim braucht, das ziemlich in der Prärie steht und wo die Leiterin den 1. August bei den Tierchen verbringt und den Radio laufen lässt, kann sich bei mir melden :toll:

Frohen Festtag - trotz gestressten Tierchen!

Gruss, Alamo

die beiträge sind zwar schon eine weile her aber der 1. august hat wohl inzwischen nix an aktualität in der schweiz verloren…leider was die böller anbetrifft.

wir sind zweifache hundebesitzer (flatcoated retriever rüden, jagdhunde) und von zwei hauskatzen die freigänger sind. die katzen haben fürchterlich angst vor den böllern und die lassen wir am 1. august oder silvester auch nicht allein zuhause. notfalltropfen nützen bei der böllerei und den katzen bei uns auch nur wenig, auch wenn wir sie vor- und nacher eine weile abgeben. was sich bewährt hat ist musik im haus, dh. wir lassen halt radio oder die musikanlage relativ laut laufen dann funzt es besser. drehen die rollladen runter dann sind die lichtblitze nicht zu sehen.

die hunde leiden beide nicht unter den böllern da sie jagdlich geführt werden und schussfest sind und das kann man mit einigen hunden einüben wenn sie jung sind, das würde ich jedem empfehlen oder allenfalls mit einer geräusche cd einüben.

ansonsten bleibt nur die flucht über die grenze in den schwarzwald, dort ist dann wirklich ruhig.

Hallo

Nein, der 1. August ist noch ziemlich weit weg. Aber Silvester ist ja schon bald, und auch da wirds immer schlimmer. Ich weiss, ich weiss - alle Hundebesitzer oder Katzenbesitzer haben da wenig Verständnis dafür. Sch… sowieso nur überall hin diese Viecher und überhaupt. Da werden sie auch mal etwas Lärm über sich ergehen lassen können.

Mag sein, Tatsache ist aber, dass bei weitem auch nicht alle Menschen diese immer lauter werdenden Böller gerne haben. Nichts gegen ein schönes Lichterspiel und ein Feuerwerk am See, aber in jedem Quartier über Tage diesen Lärm ertragen zu müssen, ist auch nicht mein Ding…

Gruss, Dr. House

denkst du dr. house, dass es auch damit zusammenhängt, dass die meisten leuten die kackis der tiere liegenlassen, dass es denen egal ist ob die viecher leiden oder nicht?

die hundekackis nehm ich ja zusammen aber mit den katzen wird es schwierig, das gebe ich zu…aber in einem hast du recht, mir gehen die böller auch auf die nerven vorallem da 1. august und silvester nicht die einzigen anlässe in der schweiz sind so geböllert wird.
gruss susann

Bei Feuerwerk verzieht sich unserer ein Stündchen unters Bett und zittert, ist dann aber sehr happy wens vorbei ist :stuck_out_tongue:

Mein Hund jault einfach die ganze Zeit. Wahrscheinlich weil es ihn stört. Vielleicht feiert er einfach auf seine Weise mit. :-). Aber ohne Witz. Es gibt Beruhigungstropfen die speziell für Tiere sind und die ihnen helfen solche Momente besser durchzustehen. Sie haben ein viel feineres Gehör und leiden bei so einem Krach. Ich finde die Mühe muss man sich machen. Es ist immerhin ein Familienmitglied.

Die Tiere sind am 1. August leider wirklich alle ziemlich arm. Wir haben nach Anleitung von Vogelvoliere eine Vogelvoliere für unseren Vogel gebaut und am 1. August bekommt er außen so schalldichte Schablonen, damit er den Krach nicht ganz so laut hört.

Meistens kommt er damit auch recht gut zurecht.

Bei uns ist es so, dass wir Hunde als auch Katzen an Silvester und CO. in jedem Fall in der Wohnung lassen. So sind sie geschützt und können auch nicht in Panik durch die halbe Stadt getrieben werden.
Sonst brauchen die Haustiere einfach viel Zuneigung um sie ein wenig zu beruhigen und Ihnen die Angst zu nehmen. Aber unangenehm bleibt es wohl dennoch für die meisten.