Hibiskus zurückschneiden

Bei mir grünt und wächst der Hibiskus im Winterquartier unerwartet früh. Andere Jahre hat er sich schön brav bis im Frühling still gehalten.

Punkto Zurückschneiden: kann ich den immer noch zurückschneiden, kurz bevor ich ihn dann wieder ins Freie stelle oder soll ich das für dieses Jahr sein lassen? Kennt sich da jemand aus?

Merci für eure Tipps!

Blue

Wie sieht der Hibiskus nun aus?
Wenn er eine schöne, “runde” Form hat, würde ich ihn für dieses Jahr in Ruhe lassen.

Wenn du das Gefühl hast, ein bisschen Face-Lifting würde nichts schaden, kannst du ihn noch stutzen.

Wenn du ihn schneidest, dann mach es bereits jetzt. Er sieht dann vielleicht für den Moment nicht so schön aus. Dafür hat er den ersten Kulturschock bereits hinter sich.

Ich schneide meine Kübelpflanzen, die über Winter im Gewächshaus stehen, Ende Februar zurück. Evt. werden sie auch umgetopft.

Ganz wichtig ist, dass du deinen Hibiskus auf Schädlinge untersuchst. Es ist immer besser, wenn man die Viecher zum Voraus erwischt.

Hoffe, es klappt!

Der Hibiskus sieht eigentlich von der Form her nicht schlecht aus.

Ich dachte immer, dass der Rückschnitt den Blütenreichtum fördert. Aber vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ich zu wenig (ich habs glaube letztes Jahr ganz vergessen…) gedüngt habe.

Womit und in welchen Abständen dünge ich den Hibiskus am besten?

Danke,
Blue

Das Schneiden hilft sicher der Blühwilligkeit. Er bleibt so immer jung. Ein weiterer Vorteil des Schneidens ist, dass er mehr Luft kriegt. So trocknet er bei Regenwetter schneller ab.
Wegen dem Düngen: kaufe dir im Fachgeschäft ein Langzeitdünger, der ca 3 Mt. hält. Dann kannst du im Juni nochmals nachdüngen.
Da du den Hibiskus sicher jeden Tag anschaust, siehst du ja, ob es so reicht. Sonst musst du mit einem Flüssigdünger nachhelfen. (wöchentlich).
Aber zuviel düngen ist auch nicht gut. Die Triebe werden schwach und werden schneller von Blattläusen befallen.
Ich würde dir empfehlen noch zusätzlich mit einem Eisendünger zu düngen. Es braucht nicht viel. Ein Teelöffel pro Pflanze. Manchmal sind die gelben Blätter auch ein Zeichen von Eisenmangel.

Viel Spass und Erfolg bei der Pflege