Immobilien im Ausland und Vermoegensteuer in der Schweiz


#1

Hallo zusammen :slight_smile:

Letztens habe ich einen Artikel bei hausinfo.ch gelesen:

und zwar habe eine Frage dazu.

Kurz zu meiner Situation: ich bin in EU Burger bevor meiner ersten Steuererklärung in der Schweiz. Ich habe im Heimat (in der EU) 3 Wohnungen mit einem Gesamtwert von c.a. 300 000 CHF. Die Wohnungen generieren mir doch keine Einkommen. Ich gehe davon aus dass in dem Fall muss ich mich nicht um Einkommensteuer kümmern. Es gibt noch aber Vermögenssteuer zu deklarieren. Zitat aus Ihrem Artikel:

>>Das heisst zum Beispiel: Ein Erwerbstätiger hat in der Schweiz ein steuerbares Einkommen von 100’000 Franken. Im Ausland besitzt er eine Liegenschaft, die einen jährlichen Ertrag (Mieteinnahmen) von 20’000 Franken bringt. Die Steuerverwaltung wendet zur Berechnung seiner Steuern nun jenen Steuersatz an, der gültig ist bei einem Einkommen von 120’000 Franken. Effektiv zu versteuern sind zu diesem höheren Satz aber lediglich die 100’000 Franken aus dem in der Schweiz erzielten Einkommen – und nicht nur das, wie Philipp Lütscher sagt: «Genau gleich verhält es sich mit dem Vermögen, also dem Wert der Liegenschaft.»<<

Einkommensteuer Beispiel ist klar.
Sollte man von letzten Satz verstehen, dass meine geringe schweizerische Vermögen (vielleicht 20 000 CHF) mit einem prozentualen Vermögensteuersatz von ausländischen Vermögen 300 000 CHF besteuert werden?

Vielen Dank im Voraus für eine Erklärung


#2

Klingt ja echt interessant :slight_smile: