Klakschutz mit pulsirendem Strom

So habe mich nun entschieden ein Magnetfeldgenerator einzubauen. Nach Lektüre von X Seiten mit positiven wie negativen Berichten will ich es nun selber wissen.
Bei der Homöopathie kann ja auch kein Wirkstoff in den Kügelchen gefunden werden und es soll trotzdem helfen. Warum also nicht auch Wasser das durch ein pulsierendes Stromfeld fliesst?
Hat schon jemand Erfahrung mit solchen Geräten?
Ich spreche explitzit nicht von permanent Magneten welche um die Rohrleitung gelegt werden.

So - habe das Teil montiert und in Betrieb genommen.
Um zu testen ob überhaupt etwas festgestellt werden kann, habe ich an den Spulen das Magnetische Feld gemessen.
Leider konnte ich keinen Blitz verwenden, sonst hat man die Lämpchen auf dem Bild nicht mehr leuchten gesehen. Darum halt ein wenig verwackelt.
Der Pulsgenerator ist am Netz und eingeschaltet.
Auf dem folgenden Bild kann sehen:
Grüne Lampe zeigt an dass das Messgerät eingeschaltet ist.
Die rote Lampe zeigt an das ein elektrisches Feld vorhanden ist.
Dazu konnte ich bei den unterschiedlichen Frequenzen welche ich eingestellt habe akustisch eine unterschiedliche Tonhöhe aus dem Summer vernehmen.

Beim nächsten Bild ist das Gerät vom Netz getrennt.
Zu sehen ist wieder die grüne Funktionslampe. Aber die rote Lampe für die Anzeige eines elektrischen Feldes bleibt dunkel. Ebenso ist der Summer stumm.

Mann kann also sagen was man will - es passiert etwas.