Kleines Energie-Spar Lexikon

Hallo Zusammen
Die Idee dieses Themas: Einfach mal wild aufschreiben, wie ihr Energie spart. Das kann elektrische oder fossile sein. Nicht körperliche :hmm: .

Mal ein erster bescheidener Anfang
[ol]
[li]Jeden Abend den TV-Stecker ausziehen
[/li][/ol]

Grüsse
M

Ich stelle jeden Abend den Drucker und die Kaffeemaschine im Büro ab - sonst macht das nähmlich keiner :rolleyes:.

Luc

Lexikon? :wink:

Anstatt das Auto, nehme ich den Bus… und warte 30min im Schnee bis er endlich kommt.

:snowman:

  • Bei mir laufen alle möglichen Geräte über Steckerleisten mit Ein-/Aus-Schalter, damit nichts auf Standby ist.
  • Ich mache Einkäufe wo möglich mit Velo oder zu Fuss und dann in der Region, zum Beispiel direkt einkaufen beim Bauern. Früchte und Gemüse gibt’s so saisongerecht auf den Tisch.
  • Die alten Glühbirnen wurden alle gegen Energiesparlampen ausgetauscht.
  • Die Haushaltgeräte sind (fast) alle Energieeffizienzklasse A.
  • Raumtemperatur im Winter in bewohnten Räumen maximal 20° Celsius, im Schlafzimmer deutlich weniger.
  • Altes Glaskeramikkochfeld wurde gegen Induktionsfeld ausgetauscht.

Das ist alles, was mir so auf die Schnelle einfällt. :studier:

Grüsse,
Blue

Aber hallo! :klatsch:

Wenn die ganze Schweiz so vernünftig wäre, können wir sicherlich so viel Energie sparen, wie sie in Las Vegas zwischen Mitternacht und sechs Uhr Morgens benötigt wird :wink:

cucaracha

Unser Cucaracha wieder mal der Zyniker. Ich sag mir, wenn die Anstrengungen auch noch so klein sein mögen, im Total kommt schon was raus dabei. Aber natürlich ist es nicht von der Hand zu weisen, dass wir hier in der Schweiz in erster Linie das gute Vorbild spielen sollen, nicht wahr? Ob Energie oder Umwelt - wenn die grossen Staaten und vor allem die Schwellenländer das nicht in den Griff bekommen…:studier:

brickinthewall

Kein andauerndes lüften, sondern zweimal am Tag, dafür richtig!

Ergänzend fällen mir nur ein: Wasser aufkochen nur mit Deckel auf der Pfanne. Wäsche wann immer möglich am Ständer oder Draussen trocknen lassen anstatt im Tumbler. Waschmaschine mit niedriger Temperatur laufen lassen. Den Rasen einmal weniger mähen, das Gras höher stehen lassen und dafür Sonne & Sommer geniessen :sonne:

Na ja, zum indirekten Stromsparen: Grünabfälle kompostieren und Schnitthölzer häckseln lassen und gleich wieder im Garten einsetzen. :unkraut:

Nur Geräte kaufen die A-Klassig im Stromverbrauch sind.

Alte, schlecht isolierende Fenster gegen neue austauschen. Bei älteren Häusern eventuell die Aussendämmung verstärken.

Holzprodukte nur aus nachhaltig bewirtschaftetem Anbau (FSC-zertifiziert) kaufen.

Abfall trennen und recyceln, Kompost anlegen, Holzschnitt aus dem Garten häckseln, Produkte aus Recyclingmaterial kaufen.

Den Rasen mal 2 Wochen wachsen lassen und so den Strom betriebenen Rasenmäher stehen lassen… Super Entschuldigung samstags faul in der Ecke zu liegen ;D

Gruss

Ich empfehle Sparen am Wasserhahn. Mit Wasserdüsen kann spielend viel Wasser und Energie gespart werden. Die lassen sich an allen gängigen Wasserhahnen montieren und sind fast überall erhältlich - Enerigesparen leicht gemacht! :toll:

Gruss, Hausi

Gute Idee beim befüllen der Badewanne :lol:

LED einsetzen! Die sparen bis zu 97% Strom!