Löcher im Bodenbelag

Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Ich habe ganz billigen Plastikboden (in Parkett-Optik) in meiner Wohnung. Mein Vermieter hat diesen Boden verlegt. Also kein Laminat oder PVC. Er liegt auch nur auf, ist nicht fest geklebt. Jetzt sind Risse im Boden durch die Stuhlbeine. Auch die Absätze meine Freundin haben winzige Löcher in diesen Boden gemacht. Kann mein Vermieter mir deswegen die Kaution kürzen?

Ich habe das selbe Problem. Mein Vermieter war das egal und er meinte, ich solle die Risse einfach selber kleben. Also haben wir das mit so Plastikkleber gemacht. Jetzt sieht es aber ziemlich besch*** aus. Naja, ich habe jetzt überall solche Bodenschutzmatten ausgelegt.Das verhindert das Problem. Aber da es ihn nicht gekümmert hat, hoffe ich, dass er mir die Kaution beim Auszug komplett wiedergibt. Frage ihn doch mal. Du kannst es ja so hindrehen, dass es seine eigene Schuld ist wegen dem billigen Boden und dass er das reparieren soll. Dann siehst du, wie er reagiert.

hallo ihr zwei - also in der schweiz ist es so, dass böden in mietwohnungen eine gewisse lebensdauer an jahren haben und man allenfalls nur für den schaden belangt werden kann den der boden noch einen gegenwärtigen wert aufweist.

also ein billiger plastikboden hat bestimmt nicht denselben wert wie ein fliesenboden und wenn ihr schon einige zeit in den wohnungen drinwohnt, wird eine gewisse abnützung die normal ist abgezogen, d.h. dass ihr so oder so nicht für den totalen betrag zur erneuerung des bodens zuständig seid. war der boden denn neu als ihr eingezogen seid? habt ihr eine mängelliste wo vielleicht noch draufsteht, dass der boden gewissen schäden, abdrücke schon aufweist?

oft übernehmen bei uns auch hausratversicherungen mieterschäden…aneilmässig und klären auch ob diese vom mieter verursacht worden sind.