mein Haus bürgt für Geschäfts-Kontokredit des Mannes

Meine Blauäugigeit/Totalvertrauen wurde genüsslich missbraucht:o .Der verliebte Gatte zog zu seiner russischen Geliebten. Scheidung steht an. Der Bankbetreuer ist sein Freund .Privatvermögen wurde für Firmenkäufe verwendet.Er liess sich nur kleinen Minimal-Lohn auszahlen, das heisst; alle finanziellen Mittel stecken in der Firma. Wegen GE -Risiko besteht Gütertrennung. Welchen möglichen und gangbaren Weg kann ich einschlagen? Hat jemand konkrete Ehrfahrung damit?

Hallo Migga

Ojeojeoje, mit dem Typen bist du aber schwer auf die Sch… gefallen. :krach: Bist du sicher, dass das Forum die richtige Infoquelle ist. Ich kann dir nur eins raten: Geh zum Anwalt, und zwar sofort! Du tust dir damit einen grossen Gefallen…

Gruss, Dr. House

Als einst auch Geprellter (einfach umgekehrt) kann ich nur Dr. House Aussage unterstützen. Rechtlicher Beistand ist absolut von Nöten. Ihr habt in oder um Zürich sonst sicher auch eine kostenlose Rechtsberatung, die dir zumindest Anhaltspunkte geben kann, auf was du achten musst.

Gruss, cucaracha

Hei migga, wie gehts dir? Keine News mehr… Hast du einen Anwalt kontaktiert?

Gruss und Kopf hoch, Dr. House