Miete

Hallo zusammen

“Das Bundesamt für Wohnungswesen hat am 1. Dezember bekanntgegeben, dass der hypothekarische Referenzzinssatz weiter sinkt: von 3 auf 2,75 Prozent. Mietzinsen, die auf den bisher massgeblichen 3 Prozent basieren, reduzieren sich dadurch um 2,91 Prozent. Dagegen verrechnen kann der Vermieter allerdings die seit der letzten Mietzinsanpassung aufgelaufene Teuerung und allgemeine Kostensteigerung.”

Was erwartet Ihr, gehen die Mieten jetzt endlich runter, oder ist es doch eher so, dass die Mieten steigen, wie die BaZ heute schreibt:

Warum die Mieten trotzdem steigen - News Wirtschaft: Konjunktur - bazonline.ch

:confused::confused:

Gruss, eivissa

Mir ists als Häuslebesitzer zwar wurscht, aber trotzdem: Die Mieten sind klar zu hoch. Gehen die Zinsen raus, sind die Vermieter ganz schnell mit Mieterhöhungen. In die andere Richtung geht leider langsamer. Das hat aber auch damit zu tun, dass der Vermieter nicht verpflichtet ist, von sich aus zu handeln. Mieter sollten sich also nicht scheuen, den Damen und Herren Vermietern etwas Dampf unter dem Allerwertesten zu machen. Also meldet euch beim Vermieter, am besten per eingeschriebenem Brief. :toll:

Gruss, Dr. House

Kann Dr. House nur unterstützen. Am besten im Mietshaus nach Unterstützung suchen. Dann alle einzeln, gleichzeitig und per Einschreiben den Vermieter um eine Mietzinsreduktion ersuchen. :toll:

Gruss, cucaracha