Neuen Internet- und Kabelanschluss


#1

Hey Leute,
habt ihr auch ständig Internetabbrüche zu Hause? Ich bin bei O2 (noch), überlege aber, zu wechseln. Es ist nervig, ständig für mehrere Minuten kein Netz zu haben und dann nicht einmal eine kompetente Lösung durch den Kundenservice angeboten zu bekommen. Zwar sehe ich auf dieser Störungsseite keine Meldungen, aber die Probleme habe ich trotzdem :mad: Oder kann es auch an etwas anderem liegen?
Danke für eure Tipps


#2

Nein haben wir nicht, außer wir bekommen sie nicht mit, wobei das eigentlich nicht möglich ist, da bei uns auf dem Gelände auch immer Daten verschickt werden. Auf die Cloud (externer Anbieter) und wieder runter. Das setzt eine schnelle Leitung voraus. Wir haben extra auf https://www.lichtleiterkabel.com/ die passenden Kabel bestellt und installieren lassen, damit die Daten noch schneller von A nach B transportiert werden. Du musst einfach mal schauen, wie oft solche Ausfälle da sind und das ganze mal gegen rechnen, wie lange du Internet hast. Manchmal regt man sich völlig umsonst auf, kein Anbieter kann dir 100% Internet ohne Ausfälle garantieren. Das müssen sie auch nicht, wir sind bei der Telekom und hatten auch noch keinen Ausfall (Businesvertrag), da läuft das wharscheinlich auch etwas anders.


#3

Was war es am Ende eigentlich?


#4

Damit ich nicht mehr lange auf deine Rückmeldung warte, werde ich halt etwas mehr zu diesem Thema sagen und hoffen, dass ich von Hilfe werde.

Eigentlich solltest du auf jeden Fall den Anbieter wechseln, wenn du ständig irgendwelche Probleme damit hast. Hab es bisher auch so gemacht und um ehrlich zu sein, ich kam ziemlich gut zurecht damit. Eigentlich muss man sich bei der Suche nach neuen Anbieter schon ein bisschen mehr Mühe geben, weil es sie wie Sand im Meer gibt und man will nicht, dass man übers Ohr gehauen wird. Ein Vergleich ist da die beste Option und das kann ich laut sagen.
Damals war mir dieser Webseite wirklich von Hilfe und ich will sie jetzt weiterempfehlen.
Es wird bestimmt von Hilfe sein.

Grüß!


#5

die Fragen von Binti betr. “Was war es ?” können zu 90% zu alle unhöflichen Fragenstellern in allen Foren vergeblich gestellt werden. Deshalb werden viele Fragen von Unwissenden klar nicht mehr beantwortet, weil die wenigen welche noch vorerst selbst Denken und nicht fragen damit veräppelt werden.
Dass der Fragesteller somit sehr wahrscheinlich somit nicht mal bemerkt, dass er verm. kurzzeitige Netzunterbrüche oder einen Wackelkontakt ab 230VAC-Netzsteckdose bis zum DC-Routereingang hat, wodurch durch einen kurzen ab 1 Sekunde Einspeisungsunterbruch der Router neu gestartet wird und dies durchschnittlich 3 Minuten dauert. Gehirn vorgängig einschalten ist unbedingt erforderlich.


#6

Wir haben Telekom und sind schon zufrieden