Plastiktöpfe oder Ton?

Hallo zusammen

Bei uns geht draussen im Garten ein Tontopf nach dem anderen kaputt. Nicht nur kleine Spalten, nein, komplette Ränder und ganze Seiten “tätscht” es ab. :mad:

Ich tendiere dazu, alle kaputt gegangenen Tontöpfe - wurden von uns notabene als “frosthart” gekauft - durch Plastiktöpfe zu ersetzen. Nun hat eine unserer Nachbarinnen gemeint, dass das den Pflanzen nicht so gut täte. :studier:

Ich bin der Meinung, dass das keinen Unterschied macht. Oder was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Merci!
Santuzza

Der Vorteil der Tontöpfe sind:

  • Aesthetik (sieht meistens schöner und natürlicher aus)
  • besserer Wasser- und Lufthaushalt (Vorteile beim Giessen)

die Nachteile sind:

  • viel schwerer (Gruss an den Rücken)
  • gehen schneller kaputt

Wenn du die Pflanzen in Plastiktöpfe ziehst, empfehle ich dir zuunterst eine Schicht Lecca-Kugeln oder deine kaputten Topfscherben.
Nimm gute Erde, zb. ein Staudenerde-Substrat. Das ist gröber und poröser.

Und von wegen gute Nachbarsratschläge: du wirst meistens von 10 Gärtnern 11 verschiedene Meinungen hören. Also, selber ausprobieren. Vielleicht erlebt die Nachbarin ja noch ein grünes Wunder…

Viel Spass!

Tontöpfe, leicht mit Moos bewachsen :toll:
Grüsse
:blume:

Hej Santuzza

Es gibt ja noch Alternativen. Muss ja nicht immer der Plastikkübel sein. Heute gibts ganz tolle Vollkunststoffkübel in allen Grössen und Farben. Oder Terracotta, also gebrannte Erde, und zwar nicht Tonerde. Beispiel die Terra d’Imprunetta, die ist auch resistenter gegen Temperaturunterschiede. Dann gibt es Betontöpfe, die zwar sehr schwer sind, aber auch witterungsbeständig. Sehr schön sind auch Töpfe aus wetterfestem mit einer feinpolierten Oberfläche. Alternativen zum immer gleichen Tontopf oder tonfarbigen Plastiktop gibts also reichlich! :slight_smile:

Gruss, Hausi

Also, bei mir steht ein Mix von unterschiedlichen Töpfen im Garten: normale Tontöpfe, Kunststofftöpfe, Terracotta und Eternit. Je nach Pflanzen und Farben in Gruppen arrangiert.

Ab und zu zerspringt eben einer der Töpfe, dann heisst es umtopfen - so ist das Gärtnerleben… :smiley:

Ich schwärme ja für Eternittöpfe, die sehen in den neuen Formen und eingefärbt einfach gigantisch aus. Bevor ich mir aber so was anschaffen kann, muss zuerst das Sparschwein gefüttert werden… :rolleyes:

Was kostet den sowas?

Gruss, Hausi

Diejenigen, die mir gefallen, so zwischen 200-300 Franken das Stück. Schön quadratisch und anthrazitfarben, einfach edel.
Aber da sich ein einzelner Blumenkübel nicht so gut macht, müssten auf der Terrasse schon so an die 6-8 Stück ran. Man rechne… Seufz, aber schön sind sie einfach :blume:

Danke euch allen für eure Tipps! :toll:

In der Zwischenzeit bin ich beim Gärtner zufällig auf wunderschöne Kunststoffbehälter gestossen, welche es in verschiedenen Grössen und Formen gibt. Aller Voraussicht nach werden wir uns solche kubischen Gefässe in schwarzer oder silberner Farbe anschaffen

kabin.jpg

Sehr schön - gratuliere zur Wahl!

Hausi