Reservationsgebühren

Hallo zusammen

Wir stehen kurz vor dem Kauf einer Eigentumswohnung. Die Finanzierung bei der Bank und die Eigenmittel sind geklärt. Jetzt kam aber die grosse Überaschung, der Verkäufer verlangt eine Reservationsgebühr die völlig unüblich bei 25’000.- steht. Das können wir nicht bezahlen und nun scheint die ganze Mühe um sonst. Kann uns jemand einen Tipp geben, wie wir diese Gebühr umgehen, die Bank zur Zahlung bewegen, oder eine Lösung mit dem Verkäufer finden können? Wir sind um jeden nützlichen Rat dankbar. Es kann doch nicht sein, dass uns die Bank für über 500’000.- finanziert aber dann bei 25’000.- keine Lösung hat.:studier:

danke
Neven

Hallo Neven
Ich würde mit der Bank direkt das Gespräch suchen. Die Möglichkeit einer Erhöhung der Hypothek um 5% könnte drinliegen. Für die Bank kann das kein neuer Vorfall sein - kommt sicherlich öfters vor.
Ev. mit dem Umweg über ein Sperrkonto worin die 25’000 einbezahlt werden und von dir nicht bezogen werden können.

Gruss
Johnny

Morgen
Verstehe ich das richtig, das Haus soll nun 525’000 insgesamt kosten? Oder sind die 25’000 reine Absicherung?

[ul]
[li]Wenn Letzteres ist Sperrkonto sicherlich ein Weg.
[/li]
[li]Wenn ersteres :confused: .
[/li][/ul]

Hallo Neven

Bei uns war es genau dasselbe. Wir mussten auch eine Reservationsgebühr bezahlen von 20’000.-- (das kommt jedoch in Abzug vom Verkaufspreis, wir mussten nicht zusätzlich bezahlen).

Wir haben mit unserer Bank gesprochen und es war absolut kein Problem. Sie haben das übernommen, obwohl die offizielle Vertragsunterzeichnung noch nicht durch war!

Also sprich mit deiner Bank und viel Glück. :toll:

Gruss
yoyo

Zusätzlich würde mich also auch wundern…:studier:

Wäre spannend zu wissen wies ausgeht!