Ringhörigkeit

Hallo zusammen

Wir leben seit ein paar Monaten in einem neuen Haus. Währenddem die Isolation betreffend Wärme und Kälte bestens ist und auch die Schall- und Lärmisolationen zu den Nachbarn perfekt ist, haperts innerhalb des Hauses etwas. Es scheint mir in einem ziemlich offenen Haus zwar logisch, dass man zuoberst allfälligen Krach von zuunterst noch hört, aber ich möchte das etwas minimieren. Es könnte sein, dass es weniger die Wände sind, sondern viel mehr die Türen, die ziemlich viel Geräusche durchlassen. Habt ihr mir ein paar Tipps, wie ich das besser in den Griff bekommen könnte :studier: ?

thx und Gruss, hastalavista

Als erstes würde ich dir aufgeschäumtes Isolierband für die Türen empfehlen. Das dämpft zumindest etwas. Dann musst du rausfinden, ob diese Ringhörigkeit eher durch die Wände oder eher durch die Türen kommt. Es gibt halt heute schon ganz leichte Türen. Sieht zwar segg aus, aber das Resultat ist eben, dass man alles hört.

Erst mal das Band, dann Hörtest, dann Türenkauf :eek:

Gruss, Dr. House

Hey hastalavista

Wie hast du das Problem gelöst? Würde mich wirklich interessieren. Habe einige Jahre in den USA gelebt und kenne das Problem bestens. Sieht immer wunderbar aus, diese schmucken Häuschen, aber der Innenausbau… Was dort gewirkt hat, waren die “landestypischen”, relativ üppigen Spannteppich. Das hat zumindest das Hallen in den Räumen etwas eingeschränkt. :wink:

brick

Ich bin ehrlich gesagt noch nicht viel weiter. Mit noch am eruieren, ob sich das Problem mit dickeren Türen eindämmen liesse. Das Isolierband hat etwas abgedämpft, viel mehr aber nicht. Ich weiss nicht, vielleicht bin ich auch zu empfindlich… :confused:

Sollts eine Lösung geben - ich melde mich :slight_smile:

hastalavista

Was hat das Haus den für ein Baumaterial?
Beton, Backstein?
Innenwände - Gips, Täfer, Backstein, Holz?
Boden - Holz, Laminat, Teppich?
Verlegung des Bodens - schwimmend?

Alles sehr wichtig für eine gute Schallisolation.
Böden schwimmend verlegt und Wände aus Gips = super Schallisolation.

Hi Hasta
Könntest ja auch die Türe zusätzlich mit einer Platte isolieren? Die Frage ist halt, ob die Türe selbst, oder die Spalten die Lärmverursacher (Durchlässigkeit) sind?

:studier: schwimmend?

@marketer
Schwimmend:
Unterlagsboden - darauf eine Isolation (z.B. Korkgranulat oder Styropor / Filz) dann der Boden (Parkett, Spannplatten, Überzug was auch immer) und wichtig - keine Verbinung zu den Wänden! Abstand ca. 0.5 cm zur Wand. So werden die Schwingungen und Schläge auf den Boden aufgefangen und nicht weitergegeben.
Diese Bauweise sollte eigentlich Standart sein! Ist halt ein bischen teurer und mann kann am Ende nichts sehen = billig und pfusch nicht leicht zu erkennen.

ah ja, genau! Merci Stromer.