Risse in der Wand

Guten Tag
Bei unserem alten aber renovierten Haus, das wir vor 5 Jahren erstanden haben, bilden sich Risse in den Wänden. Vorzugsweise an den Deckenkanten.

Woher kann das kommen? Was kann man dagegen tun?

Vielen Dank für Ihre Hilfe

Hans

Hallo Hans
Herzlich willkommen im Forum;)

Wir haben dieses Problem auch gehabt. Es resultierte einerseits aus einer Feuchtigkeitsquelle und andererseits aus den Temperaturschwankungen.

Wir haben:
[ul]
[li]erörtert woher die Feuchtigkeit eindringt
[/li][li]das Leck gedichtet
[/li][li]den Verputz erneuert
[/li][li]gestrichen
[/li][li]und seither Ruhe
[/li][/ul]

Viele Grüsse

M

Hallo Hans
Das Problem taucht vielfach auf, wenn die Wände kalt und der Raum warm ist. Meist bei schlecht isolierten Häusern - wie das bei alten Gebäuden oft der Fall ist.

Aber es kann auch durch Erschütterungen wie nahegelegene Strasse, oder Erdbeben :eek: entstehen.
Ist also schwer zu sagen, was wirklich die Ursache sein könnte. Ich würde einen Baufachmann kommen lassen, damit du nicht in die falsche Richtung investierst!

Tanti saluti

Lieber Hans
Willkommen bei uns um Forum:)

WIr haben einmal ein altes Haus im Tessin renoviert und dabei ebenfalls viele Risse entdeckt. Nachdem wir mit einem “Polier” (einer der vom Bau was versteht) gesprochen haben und uns sicher waren, dass es sich im die üblichen “Wärme-Kälte” Risse handelte, haben wir uns hinter die eigenhändige Renovation gesetzt.

Dazu ist es wichtig, dass man keine Oberflächenbehandlung macht, sondern bis auf das Problem vordringt. Also Putz runter, Tiefenbehandlung (Baumarkt!), Verputznetz und dann wieder sauber verputzen. Heute 5 Jahre danach ist noch immer alles picobello, wie Poggio sicher sagen würde:D .

Hoffe das holft

Grüsse
hausinfo

Noch als Ergänzung:
Spezielle Spachtelmassen, wie plastoelastische Dichtungsmassen verwenden;)

Guten Abend
Ja, das kann durchaus der Fall sein. Das Haus ist einigermassen alt und die Wärmedämmung ist auch schlecht.

Aber daran kann ich in der nächsten Zeit gar nichts machen, das käme einer Totalsanierung fast gleich…

Hans

Hallo Hans
Und wenn du einfach selber Hand anlegst? Braucht halt viel Zeit und Geduld:o

Ich würde an deiner Stelle eine neutrale Beurteilung vornehmen lassen. Ist schwer ich weiss. Am besten jemand nehmen, der keinen Vorteil aus dem Sanieren deiner “Risse” hat:rolleyes:

Und dann - wenn Möglichkeiten vorhanden - selber das ganze machen.

Gruess
M

Der Aufwand ist einfach nicht zu unterschätzen. Und wie Marketer schon sagte: Zuerst muss man wissen, was GENAU der Grund ist und wo man wie ansetzen muss. Sonst ists vergebene Liebesmüh.

Tanti saluti

Hallo liebe Leute
und guten Sonntag Morgen:)

Vielen Dank für die schnellen und tollen Tipps. Ich werde mich mit einem Kollegen der Architekt ist, die Sache anschauen und dann vermutlich selber mit Hilfe Eurer Tipps das Ganze angehen.

Nochmals vielen Dank und ein sonniges Restwochenende

Viele Grüsse
Hans