Rollstuhl


#1

Hallo zusammen,
ich habe mal eine Frage an euch. Meine Schwiegermutter ist zum Pflegefall geworden. Heißt, das Haus, in dem sie wohnt muss zurzeit technisch auf den neuesten Stand gebracht werden. Also Rollstuhlfahrer-tauglich. Wie macht man das am Besten? Gerade die Treppen stelle ich mir schwer vor. Weil so ein Lift wird ja für andere auch problematisch sein. Also eben Nicht-Rollstuhlfahrer und Rollstuhlfahrer haben ganz andere Ansätze. Kennt ihr euch da aus und könnt mir einen Tipp geben?


#2

Hey du, ich hatte das ganze Thema auch schon bei meinen Eltern. Erst haben wir einen normalen Treppenlift eingebaut und dann kam mein Vater in Rollstuhl. Meine Mutter konnte ihn nicht immer in den Lift rein hiefen, also mussten wir das ganze wieder umbauen! Kann jedem empfehlen direkt ein Lift für Rollstuhlfahrer zu nehmen also einen auf den man mit dem gesamten Rollstuhl drauffahren kann wie hier: https://www.stufen-los.de/plattformlifte_st440. Das funktioniert jetzt echt super und mein Vater ist innerhalb vom Haus nicht eingeschränkt. Gruß


#3

Gruß an dich :slight_smile:

Wie geht es denn deiner Schwiegermama denn ?
Ich meine, da kann man sich doch auch wunderbar im Web umsehen.
Wenn man umbauen will, dann muss man mit den ganzen Kosten rechnen die auf einen zukommen.
Ich habe mich auch mal damit befasst weil meine Mama ein Pflegefall ist und wir haben uns dann auch mal umgesehen.

Pflegen Mama zuhause, deshalb haben wir uns auch zur Verhinderungspflege schlau gemacht.
Umgebaut haben wir auch weil sonst wäre es gar nicht möglich im Rollstuhl im Haus voran zu kommen.

Mussten zwar einen Kredit aufnehmen aber das musste auch sein.
Von daher sind wir auch ganz glücklich das alles super geklappt hat.