Rostschutz der Wasserleitungen

In unserem vor einem Jahr erworbenen Haus ist eine Wasseraufbereitungs-Anlage installiert. Sie dient gemäss mündlicher Auskunft der Servicefirma dafür, dass das Wasser nicht rostig aus den Leitungen komme. Das aditive Mittel heisst “KorrexE”. GemässAussage der Firma werden solche Anlagen in ältern Häusern (unser ist 40-jährig) installiert weil damals Eisenröhren verlegt wurden, welche rosten. Es ist mit Kosten von jährlich ca. Fr. 600 zu rechnen
Hat jemand Erfahrung mit solchen Anlagen, d.h. nützt’s öppis???

Danke für Rückmeldungen

Hau-s