Schimmel an Badezimmerdecke


#21

Hallo Leute von heute
Also, ich habe am Wochenende bei :sonne: mit dem Tipp von Hausgeist, die Badezimmerdecke vom Schimmel befreit.

Hier das Bild vor der Reinigung, Stand 14.07.07 10.00 Uhr.
Ich bin gespannt, wielange es geht, bis sie wieder so aussieht…:?!:

Schimmel_an_Badezimmerdecke.jpg

Grüsse
Johnny


#22

Hallo Johnny

:eek: das sieht übel aus. Wie lange hat es gedauert, bis es so war?

Man kann förmlich erkennen, wie unter der Farbe noch mehr zu sein scheint. (hellgrau)

Gruss
Hagi


#23

Hallo Hagi
hmm, etwa 2-3 Monate.

Nein, das was du meinst kommt vom Einsprühen mit den Elixier, welches mir Hausgeist empfohlen hat. Habe zuerst auch gedacht, dass es auf dem Bild schlimmer aussieht.

Bis jetzt noch alles weiss… wie lange wohl :?!:

Grüsse
Johnny


#24

Hallo Johnny

Es freut mich, dass du mit meinem Ratschlag dem Schimmel hast zu Leibe rücken können. Nun hoffe ich natürlich mit dir, dass du künftig von Pilzbefall an der Badzimmerdecke verschont bleibst.

Grüsse
Hausgeist


#25

Lass dir diesen Glückstreffer nur nicht in den Kopf steigen, Hausgeist. Und wenn die kleinen Viecher dann wieder zum Vorschein kommen, wird sich Johnny bestimmt an meinen Radikal-Vorschlag erinnern («Plättli weg, Verputz weg, Decke und das ganze Mauerwerk mit Luftentfeuchter austrocknen und mit Fungizid behandeln.») - Wollen wir darauf etwas wetten?

Knut


#26

Bis jetzt ist noch Ruhe. Habe noch so ein Anti-Schimmel-Mittel gekauft, womit man die Oberfläche einsprühen kann. Mal schauen, ob das zusätzlich hilft.

Grüsse
Johnny


#27

SO, nun ist es amtlich, der Schimmel ist wieder - wenn auch geringer - wieder da! :boing: Hat satte 2 1/2 Monate gehalten.

verschimm… Grüsse

Johnny


#28

Ciao Johnny

Nur stellenweise oder gleich wieder auf der ganzen Fläche wie vorher?

Tanti Saluti
Poggio


#29

Das heisst du musst 4-mal im Jahr die Badezimmerdecke reinigen. Ist nicht gerade erfreulich, aber machbar oder?


#30

Hallo Ihr beiden
@Poggio: Nur stellenweise und lustigerweise nicht mehr dort wo letztes Mal, sondern daneben. Scheint, als ob das Mittel noch wirke. Teilweise sieht man auch wieder die Reinigungsspuren. Als ob sich der Schimmel entlang meiner Wischtechnik wieder ausbreitet… :grummel:

@Trudi: Ja, da wird mir nicht viel anderes übrigbleiben ausser abreissen oder ausziehen. Das ist mühsamer:rolleyes:

Grüsse und schönes Wochenende
Johnny


#31

Du scheinst wirklich ein ärgeres Problem zu haben. Ich empfehle dir, einen Fachmann zu engagieren. Es gibt zahlreiche Unternehmen, die sich um solche Probleme kümmern. Das ist letztlich ein relativ komplexes Problem und kann absolut deine Gesundheit gefährden.

Jetzt hast du ja lange selber versucht, dem Problem Herr zu werden. Maybe it’s time for the experts??? :cool:

Gruss, Alamo


#32

Niemals eine Farbe verwenden die Acrylate enthalten.
Fast alle Produkte enthalten diese, auch die “wässrigen”.
Die einzige Farbe die dem Schimmel widersteht ist Kalkfarbe.
Dank der hohen Alkalidität ensteht nie Schimmel darauf.
Empfehlung die Kalkfarbe von “Kreidezeit”.

Gruss Fabian


#33

Hallo Fabian
Muss ich nun zuerst die alte Farbe entfernen oder kann man nach einer intensiven Reinigung drüberstreichen?

Habs mal wieder gereinigt, mal schauen wie lange es diesmal reicht. Im Winter wohl noch weniger lange.:nanana:


#34

Hi

Es gibt neue Farben mit Silberoxyd welche den Pilzbefall hemmen.
Aber auf die Dauer hilft nur die Wachstumsbedingungen des Schimmels zu beseitigen. Dh. regelmässig unter 60% relative Feuchte zu kommen.
Da ein Link der dir vielleicht weiterhilft.

NB: Auch wenn weiter vorne die Radikalkur vorgeschlagen wurde, die Plättli weg und neu zu streichen. Dies würde ich Dir auf keinen Fall empfehlen. Damit bringst Du nur neue Feuchtigkeit in den Raum.

Turbo


#35

Hallo Turbo
Danke für den Tipp und den Link.
So schlimm wie im Bsp. auf der verlinkten Site ist es bei mir zum Glück noch nicht:rolleyes:
Schimmel.jpg

Von der Spez.Farbe habe ich auch schon gehört. Aber das ist eben wie du sagst, nur Symptombekämpfung.

Das mit der Ursachenbekämpfung ist so eine Sache. Bei geschlossenen Räumen und einer relativ “schwachen” Lüftung sehe ich kaum Möglichkeiten, da was zu ändern. Die Lüftung läuft nun manchmal einfach 24h… Mit der Heizung kann man noch etwas mithelfen die Temperaturen der Feuchtigkeit anzupassen, aber eben auch begrenzt.

Was meinst du damit?

Grüsse
Johnny


#36

Wie du handeln musst, um das Problem zu lösen ist im PDF beschrieben. Kauf dir ein Hygrometer oder einen Schimmelwächterund lüfte entsprechend.

Turbo


#37

Ich hab dir ein Mittelchen, ich sage dir WUNDER :fing:.
HGS Schimmelentferner, findest du im Coop. Sogar bei den Fugen nimmts das Zeug raus. Aber das Problem der übermässigen Feuchtigkeit ist damit natürlich nicht gelöst.

Gruss
:bike:


#38

Hallo Biker
Das Teil ist der Wahnsinn :toll: !
Leider habe ich keine Vorher-Nachher Bilder geschossen, weil ich eh dachte, dass es nichts bringt.

Die Fugen eingesprüht und 1-2h später nachgeschaut: Alles weg!

Auch die Decken-Ecke, an der sich schon wieder etwas Schimmel angesammelt hat habe ich eingesprüht: Weg!

Unglaublich! Ich hoffe dass die Mods den Namen des Produktes stehen lassen, dass muss man in die Welt raustragen :smiley: .

Vielen Dank und Grüsse
Johnny Schimmellos

PS: das damit nur die Symptome bekämpft werden ist mir klar, aber jetzt gerade auch egal;-).


#39

Gell, sag ich doch. :smiley:


#40

Servus zusammen…

Habe mit Interesse Eure Diskussion verfolgt. Um längerfristig einen Erfolg verzeichnen zu können, kannst John eine Infrarot-Heizpaneele einsetzten. Durch die Tiefenwärme wird der Schimmelpilz abgetötet und es kann kein neuer entstehen. Die sichtbaren Pilzsporen allerdings kann man nur mechanisch entfernen.

LG eqd:)

achat_64@yahoo.de für Fragen…:rolleyes: