Schimmel

Hallo zusammen

Brauche euren Rat: Der Winter war lang, der Winter war feucht, und jetzt habe ich in der Waschküche hinter dem Waschturm einen tollen Schimmelfleck entdeckt. Ca 50 x 20 cm. Wie es scheint, lässt es sich das Dreckszeug noch abwaschen und hat sich noch nicht ins Mäuer gefressen. Wie soll ich vorgehen, mit was behandle ich die Mauer am besten? :studier:

Danke für eure Tipps!

hastalavista

Gukst du hier, mein Beitrag zum Schimmel an der Badezimmerdecke.

Gruss
Johnny

Nun ich kämpfe bei mir Zuhause nun auch schon einige Zeit gegen Schimmel. Habe alles ausprobiert und lange im Netz gesucht bis ich etwas gefunden habe was hilft. Du musst wissen, die Sporen sind fast nicht tot zu kriegen. Trocknen nützt nichts - damit fällt der Schimmel nur in einen “Winterschlaf”. Bei der nächsten Feuchtigkeit erwachen die Sporen zu neuem Leben. Das einzige was hilft ist ein spezieller Spray auf der Basis von Chlor. Ist in allen Baumärkten zu bekommen. Die bleichende Wirkung hat den effekt, dass sogar die hässlichen grauen Flecken innert Minuten wie von Zauberhand verschwinden. Einzig der Raum stinkt nach der Behandlung für ein - zwei Tage nach “Schwimmbad”.
Bei grossem Befall hilft nur der Fachmann.
Es gibt auch geruchlose Mittel welche aber sehr teuer sind und nur vom Fachmann verwendet werden.
Zum merken:
[ul]
[li]Abwaschen mit Alkohol
[/li][li]Überstreichen
[/li][li]Abwaschen mit Lauge
[/li][li]Raum trocknen
[/li][/ul]
hilft alles nichts wenn die Sporen nicht getötet werden.
Danach den Raum trocken halten um einen neuen Befall zu verhindern.

Dank euch für die zahlreichen Tipps. Grundsätzlich haben wir glaube ich einfach zu wenig gelüftet. Ist auch schwierig, bei den Kellergucklöchern. Und weils ebenerdig ist, haben wirs auch noch gut einbruchsicher vermacht… :wink:

Ich bin in der Landi fündig geworden. Die hatten so einen hochdosiertes Mittel, das glaube ich ziemlich Stromers Beschreibung entsprochen hat. Von der Menge her könnte ich zwar die ganze Siedlung “entpilzen”, aber zumindest scheint es gewirkt zu haben. Obs aber wirklich das war, wird sich wohl erst noch zeigen müssen.

Besten Dank!

hastalavista

Ist zwar nicht sehr energiefreundlich, so ein Luftentfeuchter, aber wenn du ihn nur zum Beispiel nach dem Tumblern eine Stunde laufen lässt, oder wenn die Wäsche wirklich noch nass ist, dann ist die gröbste Feuchtigkeit schon mal weg.

Und vor allem - immer gut durchlüften!

Gruss, brickinthewall

Egal welche Räume, und ob Sommer oder Winter: Lüften, lüften, lüften. Wenn mans im Winter mit dem sogenannten Stosslüften macht, ist es auch energietechnisch nicht ein völliger Blödsinn.

http://www.derspartipp.de/derspartipp/sparen.php?action=showTipp&ID=41

et voilà :slight_smile:

Dr. House