Sicherheit an Fenstern und Türen

#1

Hallo zusammen

Wir sind vor ein paar Wochen in ein neues Haus gezogen und möchten gerne die Sicherheit an Fenster und Türen verbessern, ohne diese gleich ersetzen zu müssen und horrende Ausgaben zu tätigen. Deren waren zuletzt genug :wink: Gibts relativ einfache Mittel, wie bestehende und schon etwas in die Jahre gekommene Fenster und Türen zusätzlich gesichert werden können? Danke für eure Tipps!

Gruss, cucaracha

#2

hallo
man kann sicher ältere fenster und türen zusätzlich sichern. die frage ist einfach auch wie alt das bestehende material schon ist? fensterschlösser bringen nur etwas in zusammenhang mit dreiband gesicherten fenstern und das glas mit einer folie zu schützen nur dann, wenn das glas relativ einbruchsicher ist…
es können an türen zusätzliche riegel angebracht werden…die sich über die ganze türbreite ziehen. habt ihr euch schon mal durch die kapo beraten lassen, die machen doch solche informationen, was wann sinnvoll ist. ihr könntet z.b. fensterläden installieren lassen oder z.b. rolladen mit hochschiebesicherungen…dann wäre das problem mit den fenstern schon mal gesichert.

ein gartenzaun ums grundstück ist auch eine art von sicherheit, die haltung eines hundes z.b. in meinen augen die beste alarmanlage, ausser es ist grade ein yorkie. das wären vielleicht auch massnahmen die es zu überlegen gibt.

gibt es denn bei euch vermehrt einbrüche dass du dich besser sichern möchtest?

#3

Hallo Zoran

Nein, es ist nur so ein Gefühl, dass man das Haus besser sichern könnte. Gartenzaun ist vorhanden, und sogar drei Hunde. Aber eben, man ist ja nicht immer zu Hause. Das mit den Riegeln über die ganze Türe hinweg, finde ich noch eine gute Idee.

Ich schau mal!

Dank dir vielmals, cucaracha

#4

wir haben auch zwei grosse hunde und seit da fühle ich mich sicherer. wir haben einen kleber an der tür, der bringt relativ viel so in dem sinn, dass die hunde die wächter des hauses sind. man glaubt es vielleicht kaum, aber das nützt manchmal mehr als man denkt.
seit wir den kleber angebracht haben, haben wir kaum hausierer oder bettler die klingeln…vielleicht müsstest du dir sowas auch überlegen. manchmal genügt es aber auch wenn man sieht, dass man hunde hat…da kommt keiner freiwillig unangemeldet zu besuch.

#5

Ja, ich habe jetzt gerade ein Schild montiert, auf dem darauf hingewiesen wird, dass hier Hunde das Haus bewachen. Ich glaube auch, dass das etwas hilft.

Hoffen wirs :wink:

Danke und Gruss, Cucaracha

#6

Hallo Cucaracha

Die Schweizerische Kriminalprävention gibt wertvolle Tipps, wie du dein Eigenheim am besten schützen kannst.

Einbruch | Schweizerische Kriminalprävention

Alles Gute, Alamo

#7

Ich kann nur empfehlen, beim Einbau von neuen Fenstern die Widerstandsklassen zu prüfen. Es nützt ja nichts, im Rahmen von Haussanierungen neue Fenster einzubauen, die Einbrecher einfach so wegdrücken können! :wink:

Gruss, Hausi

#8

Grundsätzlich von Profis das Haus auf Einbruchsicherheit überprüfen lassen!

Gruss, Dr. House

#9

Hallo Dr. House

Das habe ich mir auch schon überlegt. Ich wills mal aber nicht übertreiben. Ich möchte keinen Hochsicherheitstrakt :wink: Ich denke, die einfachen Sachen stehen jetzt mal, die etwas teureren müssen noch warten. Was glaube ich auch sehr wichtig ist, ist die Nachbarschaftshilfe - also dass alle in der Gegend immer ein Auge offen halten.

Danke allen, Gruss Cucaracha

#10

hallo cucaracha
das eine hat mit dem anderen nichts zu tun…der hochsicherheitstrakt - aber sicher ist doch schon auch wichtig, man schläft irgendwo auch ruhiger.

soweit ich weiss bietet die kantonspolizei informationen, tipps usw. an bei bestehenden grade auch älteren bauten, was man tun könnte wenn man vom bestehenden ausgeht, was sich lohnt und was man allenfalls ersetzen oder neu machen müsste. wo die schwachpunkte sind bei häusern und was man dann zusätzlich sichern sollte.
das wäre doch eine gute möglichkeit das einmal alles checken zu lassen, ohne dass du immense konsten hast und das finanzielle überschaubar bleibt. grade bei älteren häusern läuft sowas sonst gern ins uferlose und das muss ja nicht sein.
gruss zoran

#11

Hallo Zoran

Man schläft ruhiger, das stimmt. Ich werde mal mit der Polizei Kontakt aufnehmen. Ob die tatsächlich jemanden vorbeischicken :studier: Wir werden sehen, halte dich auf dem Laufenden.

Gruss, Cucaracha

#12

guten morgen cucaracha
wir hatten am vorletzten ort wo wir gewohnt haben (stockwerkeigentum, neu erstellt) mehrere einbrüche in den umliegenden wohnungen. die polizei in winterthur empfahl mir mit der kapo kontakt aufzunehmen, da dort solche sicherheitschecks gemacht werden würden. das haben wir dann auch getan, der kapo-beamte hat uns gesagt welche rollladen, fenstersicherungen usw. wir zusätzlich machen können, was sich lohnt und was nicht…dies einfach darum, dass du ein paar infos hast. vielleicht gibt es das an deinem wohnort auch, erkundige dich doch einfach unverbindlich.

halt mich auf dem laufenden, wir haben grade neu gebaut und sind am umziehen…bin gespannt auf deine erfahrungen.
gruss zoran

#13

Hallo zusammen

Ich möchte diesen Thread gerne wieder aufnehmen. Und zwar gehts diesmal um Alarmanlagen. Wer weiss Bescheid über mögliche Systeme, was sind eure Erfahrungen mit Alarmanlagen? Und vorallem, was kostet sowas? :studier:

Danke für eure Infos!

Cucaracha

#14

Hallo Cucaracha

Die Preisspanne ist riesig. Aber ein professionelles System, mit gut Überwachung und heute vielfach über Handy zu steuern und zu kontrollieren, geht schon ins Geld. Das sind mehrere 1000 Franken, die du hier für die Sicherheit hinblätterst. Ich weiss nicht…, ich war mal einige Monate in Spanien und musste dort die Alarmanlage immer ein-aus-ein-aus-ein etc. stellen. Ist irgendwie ein komisches Gefühl. Und ich hatte immer diesen Horror, was zu tun, wenn das Ding tatsächlich los geht.

Ich würde auf jeden Fall zuerst möglichst Türen und Fenster sichern. Schon klar, wer rein will, kommt auch rein, aber man kann es den Typen so schwer wie möglich machen.

Gruss, Hausi

#15

Schonmal überlegt in Rollläden zu investieren? Das Sicherheitsgefühl ist einfach viel ausgeprägter, als wenn man nur Vorhänge vor dem Fenster hat.
Für uns war es auf jeden Fall klar, dass wenn wir bauen, dass wir dann auch richtige Rollläden verbauen. Man macht sich ja heute auch Sorgen um die Sicherheit, wirklich sicher fühlen tut man sich ja heute kaum noch in einer Gegend. Und gerade wenn man ebenerdig wohnt, möchte man zusätzliche Sicherheit haben, da helfen dann Rollläden auf jeden Fall weiter.
Ich würde Aluminum Rollläden empfehlen:

Grüße

#16

Ich an deiner Stelle hätte lieber gleich die Fenster und Türen ausgetauscht!
Du sagst ja selbst das diese schon in die Jahre gekommen sind…Währe also meiner Meinung nach sinnvoller,
als wenn du z.B. “Profis” holst damit sie die Sicherheit überprüfen :slight_smile: Ist doch reine Geldverschwendung!
Aber ist deine Entscheidung und ich hoffe,das du dich auch richtig entschieden hasst!

Ich habe bei mir,das heisst in meiner Wohnung,gleich beim Einzug die Fenster und Türen ausgewechselt,
und kann mich Sorgenlos zurücklehnen…was die Sicherheit angeht!
Habe sogar die passenden Türklinken gefunden hier auf https://klinkenfabrik.de/ !
Dies habe ich nicht nur wegen der Sicherheit gemacht,sondern auch der Esthetik wegen.
Die Wohnung sieht viel schöner aus…

LG

#17

Sicherlich ist es wichtig, dass man sich und sein Heim schützt, dass hat man schon im Mittelalter gemacht. Aber bevor man sich schützt, sollte man sich auch damit auseinander setzen, vorwas man sich schützen sollte. Dazu muss man die Tricks der Betrüger kennen. Auf https://notprofi.de/blog/tricks-der-einbrecher/ wird genau das behandelt und bringt auch viel Licht ins Dunkle und zwingt einige von euch auch zum umdenken. Denn Kameras oder Alarmanlagen ist nicht mehr das wichtigste, sondern das eigene Verhalten. Denkt mal darüber nach.

#18

Schließe mich den Tipps hier an. Wenn es grundlegende Sicherheitsschwachstellen gibt, dann sollte man zuerst an diesen arbeiten, bevor man Geld in ein Sicherheitssystem wie Alarmanlagen etc steckt.

LG

#19

Hi, ich kenne mich damit nicht so ganz aus, aber schaue doch mal hier https://www.msfaktura.de/ - das sind Profis.
Vielleicht können die Dir ja helfen.
Auf der Webseite findet man viele gute Infos und direkten Kontakt findet man auch. :slight_smile:
VG