Sichtschutz oder Trennwand im Garten


#1

Ein Sichtschutz oder eine Trennwand kann im Garten gleich mehrere Zwecke erfüllen. Die Raumteiler schützen nämlich nicht nur vor neugierigen Blicken, sondern halten Wind und Lärm ab und schaffen erst noch ein Raum bildendes und wohnliches Ambiente.

mehr lesen…

Neues rund ums Eigenheim:
Hausinfo-Newsletter abonnieren…


#2

Eine tolle Auswahl. Ich habe mich vorletztes Jahr für Gabionen entschieden. Allerdings haben mich diese Steinkörbe ein Vermögen gekostet. :mad: Es lohnt sich sicher, wenn man diese Steinkörbe selber füllt, aber das geht auch nur, wenn man mit dem Transporter bis zum Haus fahren kann. Aber schön sind sie auf jeden Fall :wink:

Cucaracha


#3

Hallo Cucaracha

Da Ihr ja schon Gabionen erworben habt, nimmt es mich Wunder ob diese Gabionen im Vergleich zu Ihren teurer sind: “burgstaller-zaun” Steinkörbe oder Gabionen Zäune vom Fachmann aus der Ostschweiz. Hier kann man es anscheinend berechnen.

Gruss


#4

Ja Gabionen sind wirklich wunderschön. Vor allem gefällt mir dieser Natur-Look und dass sie sich im Garten von dem ganzen Grün unterscheiden.

Wusste garnicht dass diese hübschen Dinger auch noch so einen klangvollen Namen haben … Gabionen … toll :smiley:

Mein Dad hatte im Garten fast 100 Stück Tuien. Sichtschutz waren sie ein guter aber hübsch? Naja ^^


#5

Wie schnell wächst eigentlich Tuja? Das Problem ist ja immer, das pflanzlicher Sichtschutz Jahre braucht bis es einen anständigen Sichtschutz bietet. Ist Tuja von der schnellen Sorte?


#6

Ich glaub, bei Thuja gibt’s verschiedene Sorten. Manche wachsen ziemlich schnell (jedenfalls in meiner Nachbarschaft) und es gibt höhere Exemplare auch schon zu anständigen Preise zu kaufen. Problematisch wird’s mit dem Abfall: den kannst du in der Regel nicht in die Grünabfuhr geben, sondern musst ihn mit dem Hausmülle entsorgen.


#7

bin auch grad auf der suche nach einem guten sichtschutz und wir nehmen glaube ich diese metode :studier:


#8

Sehr schön, pflegeleicht, bloss mit dem Sichtschutz haperts :hmm:


#9

und wiso??? :?!: man kann das auch höher bauen:toll:


#10

@prostreet: Ist das gleich auch noch ein Cheminée-Lager?
Gruss
Geri


#11

kann natürlich dazu auch noch verwendet werden:toll:


#12

leider funktioniert der link zum sichtschutz nicht mehr hier da er schon aus dem jahr 2009 stammt.

wir haben letztes jahr im sommer unser neues haus bezogen und den garten schon ein stück weit gemütlich eingerichtet. was mir nun noch fehlt ist auf der einen seite ein sichtschutz…keine thujen, die erinnern mich immer an friedhof. es dürfte ruhig etwas lebendigeres sein, auch kletterpflanzen kämen in frage oder allenfalls eine wirklich raschwachsende hecke - nur was? es soll auch schön anzusehen sein - hat jemand von euch eine idee?
danke schon mal für eure anregungen.
gruss susann
gabionen finde ich zwar schön aber auch sündhaft teuer, wenn es sich um eine grosse länge handelt und diese auch recht hoch sein müssten.


#13

Wie wäre es mit wildem Wein? Der müsste doch auch ranken, oder? Ich glaube, das hab ich bei Bekannten mal gesehen. Oder war es sogar ein normaler Weinstock? Bin mir nicht sicher.
Wir tendieren im Moment dazu, als Sichtschutz auf der Terrasse ein einfaches Blech zu installieren (in der Art etwa - ähnlich dem Stil vom Papierkorb weiter unten, nur heller). Was mich allerdings ein wenig skeptisch macht, ist wie sehr das verschmutzt? Wie oft wird man da mit Eimer und Bürste anrücken müssen? Oder wir nutzen es gleich als Rankhilfe. Mal schauen.


#14

schöner sichtschutz aus blech, das problem für uns ist vermutlich dass er zu unserem haus nicht passt von der fassade her auch von der farbe…mal sehen, aber das wäre durchaus eine gute lösung für einen sichtschutz vorallem das lochblech gefällt mir! danke für den link.

wilder wein hat saugwurzeln mit denen er sich festhakt, darunter geht die fassade kaputt weil man ihn kaum noch lösen kann, sollte man ihn irgendwann einmal nicht mehr sehen können.


#15

Find ich auch ziemlich interessant, muss ich sagen. Schaut gut aus. Ich muss aber sagen, dass ich mir sowas an Einzelhäusern nur schlecht vorstellen kann. Höchstens in einer sehr modernen Wohngegend. Aber ist der Rest eher klassisch geprägt, passt`s da einfach nicht hin.


#16

Den Sichtschutz zum Nachbarn habe ich durch einen Doppelstabmattenzaun von gartenzaun-express.de und eine dichte Hecke hergestellt. Als die Hecke noch sehr niedrig war, hatte ich den Zaun zusätzlich mit einem grünen Gewebe bespannt. Als die Hecke dann hoch genug war, habe ich dieses entfernt. Nun nach 10 Jahren sieht es prima aus und läßt weder Blicke noch unerwünschte Gäste aufs Grundstück.


#17

Wollte noch ergänzen, dass der Preis wirklich in Ordnung war!


#18

Ich wohne in einem Reihenhaus und bin wirklich froh, das ich keinen Sichtschutz ausser ein paar Pflanzen und eine kleine an das Haus gemauerte Gartenmauer habe.
Wenn ich in den Garten schaue, habe ich keinen tunnelartigen Garten, der rechts und links begrenzt ist. Ich empfinde es so als viel großzügiger.
Es kommt natürlich auch ganz stark auf den Nachbarn an, den man bei einem Reihenhaus erwischt. Bei einem freistehenden Einfamilienhaus, würde ich vermutlich ebenfalls einen Zaun als Sichtschutz aufstellen.
Als Windschutz ist so ein Zaun natürlich immer gut, da aber meine Garage am Ende des Grundstücks ist und das für meine ganze Reihe an Reihenhäuser gilt, bin ich ausreichend Windgeschützt.


#19

Thuja sind nicht immer ein verlässlicher Sichtschutz. Da gibt es oft immer wieder kahle Stellen. Man kann auch verschiedene Sträucher wie z.B. Flieder in zwei Reihen versetzt anpflanzen oder Himbeersträucher, damit man auch etwas zum Naschen hat - vorausgesetzt, dass die Garteninnenseite die Seite ist, wo die Sonne hinscheint, und die Beeren wachsen lässt :lach: damit man die Beeren nicht für fremde Leute anpflanzt :zwink: Grüße Felix


#20

Also wir haben uns einen Doppelstabmattenzaun gekauft. An sich bietet der Zaun selber nicht den optimalen Sichtschutz.
Wir haben ihn aber gekauft, damit wir viele Pflanzen davor setzen können und die Ranken wachsen dann an dem Zaun hoch. Der Sichtschutz ist dann also durch die Natur quasi gegeben. Die vielen Stäbe des Zauns sind perfekt zum Wachsen für die Pflanzen und Ranken, da sie dadurch halt bekommen. Um etwas Geld zu sparen, haben wir uns den Doppelstabmattenzaun als Komplettset gekauft, wie hier zu sehen.