Steuern Auslandsimmobilie mit Niessbrauch

Hallo, ich habe eine Frage.

Wir sind vor 3,5 Jahren von Deutschland in die Schweiz übergesiedelt und haben bisher noch nie eine Schweizer Steuererklärung gemacht da wir bisher der Quellensteuer unterlegen sind.

Dieses Jahr machen wir zum ersten Mal eine Steuererklärung und ich habe gelesen, dass man das gesamte Vermögen auch im Ausland angeben muss.
Nun ist es so, dass ich ein Haus in Deutschland besitze. Jedoch ziehe ich keinerlei Nutzen aus dem Haus, noch habe ich Ausgaben, da das Objekt mit einem Niessbrauch belegt ist und alle Ausgaben und Einnahmen an den Niessbrauch gekoppelt sind.
Daher weiss ich nicht, wie ich die Immobilie in der Schweizer Steuererklärung angeben soll, da sie mir zwar rechtlich gehört, ich aber keinerlei Nutzen daraus ziehe?

kennen Sie einen solchen Fall und können sie mir weiterhelfen wie das richtigerweise zu veranschlagen ist?
Falls sie diese Frage nicht beantworten können, kennen sie jemanden zB eine Steuerkanzlei die in diesem Gebiet spezialisiert ist?

Jede Hilfe ist wirklich willkommen,
Patricia

Ev. reicht es schon, wenn Sie dem Kantonalen Steueramt anrufen - die können Ihnen sicher weiterhelfen. Gemäss aktuellem Beitrag zu Immobilien im Ausland auf diesem Portal ist die Immobilie anzugeben, da sie satzbestimmend für ihr Gesamtvermögen wird, auch wenn sie keine Vermögensteuer auf der Immobilie als solche bezahlen (d.h. Sie müssen etwas mehr Steuern auf Ihrem Vermögen in der zahlen, als wenn es die Immobilie nicht gäbe).