Storen reinigen

Frage an das Forum: wie reinigt ihr eure Aussenstoren?

Die Lamellen meiner Aussenstore sollten eigentlich anthrazitgrau sein - sind aber im Frühling nach der Blüte der umliegenden Bäume und Sträucher irgendwas in Gelb. :mad:

Letztes Jahr habe ich mühsam jede einzelne Lamelle mit dem Putzlappen gereinigt. Geht’s auch einfacher oder soll ich am besten gerade das Putzinstitut anmarschieren lassen?

Danke für euer Feedback!

Hi Lila

Na, gleich das Putzinstitut wird wohl schon nicht gleich nötig sein. Ich machs jeweils so:

  1. Store schräg stellen
  2. Mit Schlauch abspritzen
  3. Die entsprechenden Hardcore-Reiniger aufsprayen
  4. Einwirken lassen
  5. Gröbere Flecken mit dem Schwamm entfernen
  6. Mit Schlauch abspritzen
  7. Trockenreiben.
  8. Möglichst nicht bei Sonnenlicht… .-)

:toll:

Viel Vergnüngen, cucaracha

Ich muss glaubs etwas präzisieren: es handelt sich um 18 Stück Storenanlagen von je zwei Metern Breite und fast drei Metern Höhe…

Drum such ich den ultimativ schnellsten Putztipp! :smiley:

Ach du heilige Lamelle! :smiley: Wo wohnst du denn??? Aber was willst du - suchst du die selbstreinigende Lamelle? Nachdem du letztes Jahr mit dem Putzlappen jede Lamelle einzeln bearbeitet hast, scheint mir meine Lösung “ultimativ” schneller :wink:

Gruss, cucaracha

Echt mühsam mit den Storen vor allem im Frühling. Hatte dasselbe Problem mit meinen Rolläden. Ohne Leiter steigen, ging gar nichts.
Habe mir ein STRATO Piccolo angeschafft. Ist nicht ganz billig… Kann jetzt aber meine Rolladen und Fenster mehrmals jährlich ohne Probleme vom Boden aus reinigen. Die Arbeit mit dem Gerät ist sehr einfach und ich komme rasch vorwärts. Ich muss die Rolladen nur einwaschen, dann gut spülen und schon ist die Arbeit fertig. Das Resultat ist perfekt :slight_smile: .Nachtrocknen muss ich nicht mehr, weil das Waschwasser während der Reinigung entmineralisiert wird. Schau doch mal bei www strato ch nach.

Ich hoffe, du musst nächstes Jahr den ganzen Krampf nicht wieder von Hand machen :mad: .

Da gibts natürlich noch andere Marken und Systeme, aber du hast schon recht, es erleichtert die mühsame Aufgabe ungemein. Ich halts aber mit Cucaracha - das ist noch richtig Arbeit!:wink:

Dr. House

Das kann ich (leider) in der Zwischenzeit bestätigen. Da es mir durch die wochenendlichen Sturmböen eine Lamelle zerrissen hat, musste der Fachmann zur Reparatur anrücken. Sein Tipp zur Reinigung: Wasserkübel, handelsübliches Reinigungsmittel, weicher Schwamm, die Leiter unter die Füsse nehmen und gaaaaaanz viel Geduld und Ausdauer. Na wenigstens wäre so das erste Hausunterhaltsprojekt für nächsten Frühling schon mal gesichert… :smiley:

Dann wünsche ich dir also gaaaaanz viel Geduld und im nächsten Frühling nicht allzu viel Blütenstaub. Pass bei deinem “Grossprojekt” gut auf dich auf. Ich werde an dich denken.:slight_smile:

Siehste!? :wink:

Damit alle Freunde der pollenvergelbten Lammellenstoren auch in diesem Jahr auf ihre Kosten kommen, sei das Thema hier nochmals eröffnet :lach:

Dr. House

Ganz richtig, Dr. House! Nachdem ich am Samstag die Gartensaison offiziell eröffnet habe, ist mir beim Betrachten der Lamellenstoren klar geworden, dass das letztjährige Reinigen der Lamellen verlorene Liebesmüh war. :wein:

Was ich in der Zwischenzeit rausgefunden habe: Lamellen auf geschlossen stellen, mit Gartenschlauch abspritzen, dann Gartenschlauch mit Autowaschbürste und Spezialreiniger (für Steine und Fassaden) verwenden - funktioniert wunderbar (wenn man nur nicht so viele Lamellenstorenanlagen hätte :smiley: )

Grüsse,
Lila