Tapeten oh Graus?

Hallo Zusammen
In der neuen Zeitschrift “Neue Ideen”…:rolleyes: habe ich einen Artikel gesehen in welchem geschrieben steht, dass die Tapete ihr grosses Comeback feiert.

Was ist Eure Meinung dazu? Bitte abstimmen und auch Grund für das gewählte angeben.

Blümlein

Du meine Güte NEIN:eek:
Nie werde ich diese Waldfarbigen Tapeten aus meiner Kindheit vergessen. Ich habe noch heute ein Trauma;)

Ganz, ganz schlimm sind m.E. diese Fototapeten. Aber das ist natürlich alles Geschmacksache, ich will da niemandem zu Nahe treten:)

tanti saluti

Nein, nicht schon wieder ein Revival von etwas, was man mühevoll wegschaffte:rolleyes:

Hallo Zusammen
Ich finde Tapeten in Ordnung, solange sie keine Maserung und starke Musterung haben. Man kann farblich sehr gut damit spielen und ich kenne einige die beim Bau wieder Tapeten anbrachten.

Eine Kollegin hat sogar nur einzelne Bahnen angebracht. Das sieht im Kontext mit der restlichen Einrichtung und Gestaltung toll aus.

Ich stimme Cicero zu. ALs einzelne Farbakzente können sie toll wirken. Super ist auch, dass sie schneller rauf und wieder runter sind als gestrichene Wände. Also die Farbe dazu, meine ich:p

Da kann man mal eine Wand gelb hochziehen, und gleich alles abzudecken etc.

Liebe Grüsse
Marie

Hallo Zusammen

Wir haben letztes Jahr unser Haus gebaut und mehrere Häuser besichtigt, davon hatten zwei Häuser Tapeten. Wir hatten immer das Gefühl das es irgendwie “billig” aussah (egal ob Musterung oder nicht) und haben es unter anderem deswegen sein lassen.

Gruss
Tosci

es gab ja schon in den 70- Jahren auch anständige Tapeten-Muster, solche mit meinem Filet (nicht das zum Essen) in Grautönen. Sieht echt gut aus, würde ich aber heute niemals
mehr machen!:smiley:

och, so mit einzelnen gemusterten Bahnen habe ich keine Probleme. Finde, dass es den Raum auflockert. Zudem kann es ja nach Belieben schnell angepasst werden.