Terasse selber verlegen: Wasserabfluss?

Hallo Zusammen
Wie der Titel schon sagt, wollen wir eine Steinplatten-Terrasse selber legen. :phu:

Sie ist direkt ans Haus grenzend. Jetzt weiss ich nicht, wie ich das mit dem Wasserabfluss machen soll. 2% sinkend vom Haus weg, und dann? In die Natur oder in eine Kanalisation anschliessen?:studier:

Danke und Gruss
Lu

hmmm gute Frage.
So wie ich das lese, willst du die Platten wasserdicht versiegeln, oder?

Ich würde mal behaupten, dass wenn die Terrasse nicht die Grösse eines Bau-und Hobby Parkplatzes hat, dass der Garten es verträgt. Ganz edel wäre natürlich eine Sickerleitung an der Kante oder/und eine Regenwassersammelanlage…

Gruss
M

Wieso machst du nicht “sickerfähige” Fugen? Dann läuft dir das Wasser ohne weiteres ab.

Gruss
Dixie

Grüss dich Lu

An und für sich kannst du das Wasser mittels der entsprechenden Neigung des Terrassenbodens schon im Garten versickern lassen. Man darf ja bestimmt davon ausgehen, dass du damit nicht gerade die ganze Nachbarschaft knietief unter Wasser setzst.

Wenn du das Regenwasser sammeln möchtest, so macht das nur Sinn, wenn du gleichzeitig auch das Dachwasser auffängst. Je nach Wohngemeinde erhältst du für die Rückführung des sogenannten Meteorwassers in den Wasserkreislauf sogar eine kleine Entschädigung.

Gruss
Hausgeist

Meist jedoch eher umgekehrt:

Grundeigentümer, die unverschmutztes Abwasser in öffentliche Anlagen der Gemeinde oder des Kantons ableiten, entrichten eine wiederkehrende Meteorwassergebühr.

Bsp. aus dem Kt. Aargau
:rolleyes:

Man lernt nie aus oder sollte einen Umzug in den Kanton Bern erwägen… :wink:
Gruss
Hausgeist