Terrasse beheizen


#1

Hallo Leute!

es geht ja so ziemlich auf den Winter zu, allerdings möchte ich noch die Zeit draußen bei schönem Herbstwetter genießen. Deshalb dachte ich, dass ich mir einen HEizpilz für die Terrasse hole. Allerdings weiß ich noch nicht, wie das da mit dem Verbrauch aussieht und den laufenden Kosten. Die meisten heizen ja mit Gas. Was glaubt ihr. Wie lang hält eine Gasflasche?

Und könnt ihr mir ein Produkt empfehlen. Schaue gerade auf dieser Website hier. Vielleicht habt ihr Erfahrungen und könnt mir einen empfehlen? :slight_smile:
Vielen Dank im Voraus!


#2

Warme Decke und einen heißen Tee … was besseres gibt es nicht. Alles andere ist zu teuer, denn auch mit so einem Heizer bleibst du nicht länger draußen.


#3

War letztens in Wien an einem Punschstand, da hatten die eben solche Pilze. Soweit ich mich erinnern kann, waren sie elektrisch. Hat echt was hergegeben, doch nach dem dritten Punsch musste ich mich wegstellen, da mir zu heiß wurde^^

Du musst hierbei auf die Größe achte und ob man diese verstellen kann. Die meisten sind ja für stehende Personen ausgelegt.

Zum Thema Stromverbrauch, denke ich mir, dass das Ding enorm viel frisst, daher würde ich mir einen Gassbetrieben nehmen.

Alles Gute :wink:


#4

Geile Sache so ein Heizpilz, da lässt sich selbst im Winter grillen:toll:


#5

Hallo!
Habe auch lange überlegen und suchen müssen wie ich meine Terrasse am besten beheizen könnte. Eines Tages haben mir dann Bekannte geraten mir einen Heizpilz zuzlegen.
Daher hab ich mich dann dazu entschlossen im Internet nach Heizpilzen zu suchen und bin über diese Heizpilz-Test auf Garten Gadgets gestossen.
Wäre für dich eventuell recht nützlich wenn du dich dort mal umsiehst.

liebe Grüße Ulrike


#6

Im Prinzip ist so ein Heizstrahler keine schlechte Anschaffung. Die Anschaffungskosten, als auch der Verbrauch sind recht überschaubar. Ein Gasheizstrahler für den Hausgebrauch hat in der Regel eine heizungsleistung von 5-10 kW, das ist recht akzeptabel meiner Meinung nach.


#7

Aber findet ihr das nicht leicht unnötig?


#8

Hallo Ulrike!
Habe auch demnächst vor meine Terrasse zu beheizen. Und fand deine Seite über die Heizpilze die es so gibt sehr Hilfreich. Habe sie seither ständig im Blick um zu sehen ob sich irgendwann ein für mich interessanter Heizpilz findet.

lg Michaela


#9

Ich finde das auch wirklich unnötig:confused:


#10

Ich habe auch so eine Terrassenheizung und finde sie sehr gut vor allem im Herbst oder Frühjahr


#11

Was für ein Thema bei diesen Temperaturen :slight_smile:

LG Alamo


#12

Wir haben das Thema Terrasse beheizen mit einem Terrassenofen gelöst. Alternativ wäre noch ein Terrassenkamin eine Lösung. Der Heizpilz ist natürlich auch ne Lösung, aber schöner anzusehen ist eben ein Terrassenofen oder Terrassenkamin. Außerdem finde ich das knistern des brennenden Feuers sehr romantisch. Wer sich dafür interessiert findet hierInfos.

LG


#13

Es ist gut zu wissen, dass es Heizpilze gibt, welche mit Gas und aber auch elektronisch bedient werden. Wer gern im Herbst, Winter oder auch Frühling abends draußen im warmen sitzen möchte, kann sich mit einem Heizpilz richtig aufwärmen. Am besten windgeschützt um weniger Verbrauch zu haben. Unter https://heizpilz-kaufen.com/ findet man noch viele weitere Tipps und Tricks zum Thema Heizpilze.