Verlegerichtung für Fliesen oder Holzböden

Guten Tag
Kürzlich sah ich ein Foto von einem Neubau. Dort fiel mir auf, dass die Fliesen quer (90 Grad) zum rechteckigen Grundriss verlegt waren :studier: Also die kürzere Seite der Fliesen wurde auf die längere Seite des Raumes gelegt.

Ist das üblich? Wird damit eine bestimmte Wirkung angestrebt? Dasselbe fragte ich mich bei den Parkettböden, bei denen die länglichen Holzböden ebenfalls im 90-Grad-Winkel zum länglichen Raum verlegt wurden.

Wie haben andere das gemacht? Gibt es da irgendwo Empfehlungen?

Besten Dank
Haribo

Hallo

Damit bricht man die Länge des Raumes. Würde das Parkett mit der Raumlänge verlegt, ergäbe das einen “Schlauch”.

Dino

Hallo Zusammen
Es kann aber auch störend wirken, wenn von der Türe aus betrachtet die langen Fugen quer zu einem stehen. Thema Barrierenwirkung. Und nach Feng-Shui ist es glaub ich auch nicht gut.

Viele Grüsse
Rosali

Ich glaube, da gibts verschiedene Wahrheiten. Feng Shui hats nicht so mit den Barrieren, aber es ist wirklich so, dass die Querverlegung von Parkett oder auch von rechteckigen Steinplatten dazu führt, dass der Raum nicht wie ein “Schlauch” wirkt.

Man kann Parkett oder Steinplatten natürlich auch längsweg verlegen, allerdings muss man dann mit der Einrichtung, Möbeln, Teppichen etc, versuchen, den Raum etwas zu brechen.

brickinthewall

Ich schliesse mich brickinthewall an: vielleicht wurde das von der Bauherrschaft absichtlich so gemacht und sie versuchen den länglichen Raum dann mit z.B. Möbeln als Raumtrenner zu unterteilen.

Mir persönlich gefällt es gut so, wenn die Laufrichtung des Bodenbelags längsweg ist.

Hallöchen, ich kann Dir die villeroy boch section Fliesen sehr empfehlen.
Wir haben die auch und die sehen super aus. VG