Vorhänge oder Lamellen?

Guten Tag zusammen

Bei uns fliegen demnächst die alten Vorhänge raus. Wir haben uns über die verschiedensten Systeme an Lamellen, Fächenvorhängen, Rollos etc. informiert. Aber wer die Wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual. Nun sind wir unsicher, was wir als Sichtschutz/Beschattung raufhängen wollen.

Was habt ihr so im Einsatz? Und wie seid ihr damit zufrieden?

Danke für’s Feedback!

Freundliche Grüsse

Santuzza

Hallo Santuzza

Ehrlich gesagt, ich finde Vorhänge schrecklich. Auch in den feinsten und neusten Stoffen und mit modischen Designs - ich werde damit nicht warm. Was mich vor allem stört: Die Teils kriegen ihren Bünzli-Groove nicht weg und nehmen mir zuviel Raum.

Alternativen gibts genug, es ist eine Frage der Fensterfläche und des Preises. Bei Lamellen habe ich immer etwas das Gefühl, ich sei noch im Büro. Ich finde Rollos bis heute sehr praktisch, ebenfalls in allen Formen und Farben erhältlich und variabel einzusetzen für die individuelle Lichteinstellung.

Letztlich bleibt aber eine Frage des Geschmacks :wink: Alamo

Hallo Santuzza

Ich selbst kann bei dem Thema von mir aus nicht mitreden - ich habe keine Vorhänge und bevorzuge die freie Sicht nacht draussen.

Freunde von mir haben sich letzthin Flächenvorhänge angeschafft. Die sind noch witzig, weil du sie in den Schienen rumschieben kannst, alles geschlossen, alles offen oder nur einzelne Bahnen verschieben. Punkto Designs gebe ich Alamo Recht: die Geschmäcker sind verschieden… :slight_smile:

Ich bin ein Fan von Rollos! Wir haben sie im ganzem Haus, weil sie auf fast alle Fenster passen. Allerdings haben wir auf Muster verzichtet und neutrale Farben gewählt. Bei den Fenstern, die auf die Südseite rausgehen, hat es auf dem Stoff so eine spezielle Beschichtung, welche die Sonne reflektiert.

Wir haben die Art Rollos mit einer Zugschnur - bei den normalen hat es mir immer den Griff aus den Fingern gejagt und das Rollo hat sich schlagartig aufgerollt…

Da muss ich vehement widersprechen! :nie:
Wir haben weisse Vorhänge an schwarzen Gardinenstangen, die dem ganzen einen - sagen wir mal - südlichen Touch geben, und das passt chez nous parfait. Die Vorhänge müssen aber zwingend etwa 20cm zu lang sein, dass sie noch einwenig auf dem Boden “liegen”. Aber es ist und bleibt Geschmacksache:toll:

:bike:

Vertikallamellen find ich praktisch - auch wenn sie zugegebenermassen meist in Büros anzutreffen sind. Sie sind einfach zu bedienen und können einfach dem Einfallswinkel der Sonne angepasst werden. :sonne:

Vorhänge sind definitiv Geschmackssache. Aber vielleicht müsste man auch von der Vorstellung der klassischen Vorhänge mit angenähten Gleitern wegkommen. Es gibt da ganz edle und moderne Sachen mit z.B. Chromstahlstangen oder Magnetverschlüssen anstelle von Gleitern.

Was man wo einsetzen will, hängt sicher primär von der Fenstergrösse ab und den entsprechenden Bedürfnissen der Bewohner: Sichtschutz tagsüber/nachtüber, Sonnenschutz, Dekofunktion etc.

Hallo Santuzza

Ich schliesse mich den Voten «pro Rollo» an. Vorhänge dünken mich in erster Linie Staubfänger und Lamellen sehen im Wohnbereich halt schnell etwas büromässig aus.

Auch ich bevorzuge Rollos mit einer seitlichen Zugschnur. Jene Modelle, die nur durch Ziehen in die richtige Position gebracht werden, sind in der Handhabung oft etwas mühsam.

Teil uns dann bitte mit, für was du dich entschieden hast.

Grüsse
Hausgeist

PS an Blue: Ganz persönlich könnte ich nicht nur auf Vorhänge und dergl. verzichten, sondern als Hausgeist brauche ich eigentlich auch keine Fenster und Türen :wink:

Hoi Santuzza

Dort, wo ich lebe, brauche ich also auch keine Vorhänge. Hingegen wäre mir ab und zu mit einem Stein vor der Höhle sehr gedient :wink:

Grüsse
Kellerassel

Spät melde ich mich hier jetzt auch noch zu Wort. Auch ich bin ein Rollo-Fan, muss aber zugestehen, dass das nicht weniger Staubfänger sind. Regelmässige und gründliche Entfernung des Staubs ist empfohlen, sonst lässt er sich “häuslich nieder” :wink: Aber aus praktischer Sicht gibts nix Besseres.

Gruss, brickinthewall

Rollos sind was feines. Letzthin hat es mir jedoch eines um die Ohren gehauen - war wohl auf zu viel Zug eingestellt. :frowning:

Jetzt haben wir gewechselt auf eines mit einer Kette, funktioniert prima!