Wasserleite > Sicherheit/Verantwortung

Hallo

Über meine Parzelle verläuft eine Wasserleite mit Wässerwasser. Ich wohne in der Gemeinde A. Die Wasserleite mit “Durchflussrecht” gehört aber der Gemeinde B. Die Wasserleite ist teilweise in Halbschalen.

Fragen zur Sicherheit:
-Wer ist verantwortlich für die Sicherheit?
-Was passiert, wenn auf meinem Boden in dieser Wasserleite ein Kind ertrinkt?
-Wer muss bauseitig für die Sicherung dieser Wasserleite sorgen?
-Wer muss die Kosten übernehmen?
-Stimmt es, dass Wasserleitungen in Wohngebieten nicht Rohre gelegt werden dürfen?
-Was passiert, wenn ich das auf eigene Faust machen würde? (Bussen?)
-Wie würdet ihr die Wasserleite sichern? Zaun? Rohre? Gitter?

Ich bin um jeden Tipp froh.

Vermutlich ist das von Kanton zu Kanton verschieden. Darum fragst Du am besten beim kantonalen Amt für Umwelt nach.
So vom Bauchgefühl her meine ich, dass die Gemeinde B dafür zuständig ist. Auf alle Fälle muss sie die Eigentümer informieren. Wenn der Eigentümer für die Sicherheit verantwortlich ist, muss die Gemeinde vermutlich sich an den Kosten der Schutzmassnahmen beteiligen.