Welcher Zaun?

Hallo

Ich habe eine Frage betreffend einem Problem, welches noch gar keines ist :wink: Ausgangslage: Reiheneinfamilien-Eckhaus bezogen, das Haus neben dran steht noch leer und ist auch noch nicht verkauft. Jetzt soll das gemeinsame Rasenstück mit einem Zaun gegen den noch nicht vorhandenen Nachbarn (bessere Nachbarn gibts nicht:toll: ) abgegrenzt werden. Der Zaun - welcher Art auch immer - wird natürlich genau in der Mitte gestellt. Hat sich der Nachbar, der das Haus noch kaufen wird - einfach zu fügen?

So frei nach Gorbi: Wer zu spät kauft, den bestraft der Nachbar? Weiss jemand, wie sich hier die Situation präsentiert?

Thx - Dr. House

Gratulation zum Hauskauf, erstmal!
Ich denke, das ist etwas, was du mit der Investitionsfirma anschauen musst. Da ist doch sicher eine ARGE oder ä. dahinter. Die können dann für den besten Nachbarn der Welt… entscheiden;) .

Grüsse
Scott

Ist schon noch eine heikle Frage. Was hast du im Sinn?
Holzzaun, Mauer, Eisengitter, Maschendraht?

Ich habe so an den Nachbau der Chinesischen Mauer gedacht :wink: Ne, keine Mauer und keine Pflanzen. Holz verwittert schnell, also wahrscheinlich einfach Maschendraht, plastifiziert. Ich bin kein Freund dieser Dinger, allerdings möchte ich gerne den Hund auch mal im Garten lassen können, ohne ihn ständig bei Nachbars vom Grill wegholen zu müssen, und die imaginären Kinder der noch nicht vorhandenen Nachbarn stelle ich mir auch nicht gern ständig in der guten Stube vor :wink: - also einfach etwas zum abtrennen.

Die anderen Häuslebesitzer in der Siedlung haben da die verschiedensten Varianten gewählt, von Mauern mit weissgekalkten Engeln und Mini-Davids über Holzwände bis eben zum reinen “du-bleibst-schön-da-drüben”-Zäunchen.

Marketer: Gibts noch Zäune, die ich nicht kenne :confused:

Gedankt seis euch, Dr. House

Möglichst wenig Zaun gibt viel offenen Raum!

Cucaracha

Ja, ja, lieber Cuca, du kennst ja meine Nachbarn nicht! Ich ja auch nicht… ich weiss, das war ja auch eine Frage ohne Not. Aber wenn ich mich so in der Nachbarschaft umsehe, ist ein Zaun “Pflicht” und wie gesagt, unser Vierbeiner steht dann auch nicht die ganze Zeit in der Küche der Nachbarn.

Aber grundsätzlich gebe ich dir recht, je weniger Zäune, je besser…

Danke und Gruss, Dr. House