Wie kann ich am meisten sparen bei einem Wechsel des Stromanbieters?

Bisher war ich immer treuer Kunde bei unserem Stromanbieter. Bin dort schon über Jahre. Langsam wird es mir aber zu bunt den der ewigen Preisanzieherei. Ein Freund hat mir erzählt, dass er alle zwei Jahre den Dienstleister wechselt und dadurch immens spart, schon allein wegen irgendwelcher Boni. Das überzeugt mich dann doch eigentlich schon. Wie spare ich richtig? Wohin könnte ich mich wenden?

Es gibt allerlei Vergleichsportale im Internet, wo du zum Beispiel sehen kannst, wie hoch die Boni bei einem Wechsel und der Treuebonus nach - sagen wir - zwei Jahren Zugehörigkeit ist. Eine davon, mit der ich gute Erfahrungen gemacht habe, ist auf https://www.wechselpiraten.de/ zu finden. Der Vergleich ist super einfach. Probiere das mal aus. Natürlich solltest du dabei auch die Grundgebühr und den Verbrauchspreis beachten, aber das große Sparpotential liegt eindeutig in den Boni.

Wenn ich einen Anbieter finden möchte,mache ich vergleiche immer auf Check24 oder Verivox.So kann man alles über einen Anbieter finden und hat besseren Überblick auf die andere Anbieter.Finde ich wie beste Methode,wenn man Geld sparen möchte.

Kann ich gut verstehen.
Wenn man schon sieht, dass die Preise steigen dann kann man sich auch gleich einen anderen Anbieter finden.
Ich wechsele auch meinen Anbieter regelmäßig und muss sagen, dass ich wirklich unterschiedliche Anbieter gefunden habe die auch gute Tarife haben.

Bei meiner Suche habe ich verschiedene Informationen gefunden und habe auch zum Beispiel bei https://www.strompreisvergleich24.com/magazin/so-finden-sie-den-besten-stromtarif/ Tipps gefunden wie man den besten Anbieter finden kann.
Kann ich dir auch empfehlen :slight_smile:

Hast du bisher denn schon einen Anbieter gefunden ? Durch einen Vergleich kann man sich natürlich auch gute Informationen finden, so mache ich es jedenfalls.

Ich kann so auch wirklich gutes Geld sparen, knapp 340€ habe ich zurück bekommen.

Da spielen verschiedene Faktoren eine Rolle, die du sicherlich schon weißt, aber aus einem jüngsten Ereignis wird immer ein Faktor vergessen. Alle suchen den günstigen Preis, aber wer schaut sich den Anbieter direkt selbst mal an? Genau das macht keiner, aber was ist, wenn der Anbieter plötzlich insolvent ist? Im Fall BEV hier nachlesen, haben die Verbraucher nichts zu befürchten, aber das muss nicht immer so ein und wer hat schon lust, plötzlich ohne Strom dazustehen?

Vergleichen, vergleichen, vergleichen!

Ich habe letztens auch über einen Stromanbieter Wechsel nachgedacht, ich habe echt lange gesucht und bin dann zu einem ganz anderen Entschluss gekommen. Zur Solardachmiete. Ich war schon davor sehr angetan von veganem Strom und habe mich deshalb dazu entschlossen, mir Solaranlagen auf mein Haus zu machen. Von dem Anbieter beziehe ich nun günstig Strom und bekomme dazu noch Miete dafür, dass mein Dach benutzt wird. Vielleicht wäre es eine Überlegung Wert, sich Solaranlagen anzuschaffen? Ist günstig und umweltfreundlich. Es wäre eine Bindung von 20 Jahren und die Solaranlagen kann man auch kaufen, wenn man das möchte. Hier geb ich dir mal den Anbieter/meine Quelle. Ich bin echt zufrieden und bin von gutem Gewissen der Umwelt gegenüber.

Man soll regelmäßig den Anbieter wechseln, zumindestens sich die Preise vergleichen

Man spart richtig, wenn man sich die Anbieter alle genau anschaut und auch vorausdenkt. Denn eigentlich sind alle Anbieter nur im ersten Jahr günstig und im zweiten Jahr bekommt das graue erwachen oder eben schon, nach der ersten Abrechnung. Heißt aber nicht, dass man den Bonus nicht mitnehmen soll. Denn man kann durch das sparen im ersten Jahr durchaus auch im zweiten sparen. Kommt auch auf den eigenen Stromverbrauch an.

Am besten du schaust dich mal auf https://www.tarife.de/stromanbieterwechsel/ um und schaust selbst, welche Anbieter für dich in Frage kommen. Achte darauf, dass es zu mindestens 2 Jahre einen festen Preis gibt, so bekommt man keine Preiserhöhung und man kann besser kalkulieren und das kann richtig Geld sparen. Wir wechseln jetzt zum Beispiel, bekommen 150 Euro Startbonus und zahlen im ersten Jahr monatlich 10 Euro weniger, bei höherem Stromverbrauch. Im zweiten Jahr zahlen wir wieder so viel wie aktuell, aber können im Rahmen mehr verbrauchen. Wir sind überzeugt, dass wir sparen werden.

Immer wieder vergleichen. Ein Verwandter macht das auch so. Mir ist das zu stressig ehrlich gesagt. Bin auch schon ewig bei einem und bin zufrieden.

Im Haushalt gibt es viele Möglichkeiten Strom zu sparen, es sind oft auch nur Kleinigkeiten auf die man achten muss.
Zum Beispiel sollte man immer warten, bis die Spülmaschine oder die Waschmaschine voll ist, bevor man sie anschaltet, beim Verlassen eines Zimmers immer Licht ausschalten und nicht unnötig technische Geräte vor allem Stromfresser anlassen. In vielen Haushalten läuft der Fernseher auch wenn keiner schaut oder andere ähnliche Geräte.
Sparen kann man aber auch durch einen günstigeren Anbieter, durch einen Vergleich kann man herausfinden, ob der eigene Anbieter zu teuer ist und ob sich ein Wechsel lohnt. Außerdem kann man ein Haushaltsbuch führen, was sehr hilfreich ist, da man einen gute Übersicht über andere Kosten hat. Liebe Grüße