Wie Orchideen zum blühen bringen?


#21

hallo - ich würde halt wirklich einmal die seite von amslers ansehen, die geben soviele tipps zu den orchideen die haben über 5000 stück davon und herr amsler ist ein richtiger fachmann. ich habe oben einen link zu seiner gärtnerei eingestellt.

dort kann man nachsehen welche orchideenart welche temperaturen usw. benötigen das macht vieles leichter denke ich mal.

ich bekomme immer wieder orchideen geschenkt (obwohl ich eigentlich kakteenliebhaber bin) und bei mir blühen alle ausnahmslos - vielleicht liegt es daran dass ich sie nicht aufpäppele sondern eher links liegen lasse, bei mir bekommen sie nach der blüte nicht schon wieder dünger auch selten wasser und wenn halt im becken stehend und mit dieser kümmerlichen pflege blühte bei mir jede art. ich drück euch die daumen dass es auch bei euch klappt.


#22

Hallo,
ich mache es auch so. Zimmerpflanzen gehen bei mir alle ein, außer Orchideen. Meistens vergesse ich sie regelmäßig zu gießen, aber wenn sie Wasser bekommen, dann ein Wasserbad. Und sie stehen hell, aber nicht direkt in der Sonne. Irgendwie scheint es zu funktionieren.


#23

Das sind wirklich schöne Bilder :slight_smile:
Ich bin ein großer Fan von Orchideen!
Mein Freund hat mir letztens erst welche geschenkt.


#24

Blüten abschneiden, wenn verblüht … den Wurzelstock anfangs nicht sehr feucht, dann wieder regelmäßig gießen … - bei mir funktioniert es.


#25

meine wollten auch nicht mehr blühen so hab ich ein Experiment gewagt und meine Orchideen - Phelaenopsis und eine dendrobium phalaenopsis - auf Hydro gesetzt. Und es hat geklappt, sie gedeihen besser als im Substrat. Die Mutterpflanze war am eingehen und hat Senker angesetzt, die ich an der Mutterpflanze gelassen habe und im 2. Jahr - auch in Hydro - bringt jeder Senker einen Blühtenstengel. Ich dünge alle 3 bis 4 Monate mit Handelsüblichen Hydro-Dünger.


#26

Mir ging es leider ebenso. Aber nachdem ich die Orchideen vernachlässigt hatte, nicht mehr bei vorhandenen Blütenknospen wöchentlich in Wasser getaucht habe, fingen alle an zu blühen. Sie standen trocken. Festgestellt habe ich auch, dass viele Seitentriebe gebildet werden, wenn die Blütenstengel nicht hoch angebunden werden. Probiert es einmal aus. Es kann nicht schlimmer werden !!!
Ich hatte vergessen, dass ich die Pflanzen mit abgestandenem Wasser ab und zu (großzügig) besprühe.


#27

Hey Mondrian, danke für den tollen Tipp mit dem Wasserband! Ich bin ein Orchideen-Neuling und habe meine bisher wohl immer falsch bewässert.
Lg, Klaus


#28

Cooler Tipp mit dem Wasserbad. Wir besprühen sie im Übrigen immer nur. Und damit fahren wir bis jetzt sehr gut.
Unsere sind bis auf eine auch gerade im Ruheschlaf. Die eine blüht dafür als gäbe es keinen Morgen mehr.
Hier sind übrigens auch noch ein paar Tipps zum Halten von Orchideen gesammelt.


#29

Das mit dem Wasserbad klingt nach einer guten Idee.

Als meine Orchideen mal nicht so toll geblüht haben, habe ich mich diesbezüglich auch im Internet mal informiert.
Bin dann darauf gestoßen, dass es ja auch Dünger für Orchideen gibt. Durch die Seite http://dünger-info.de/ bin ich dann auf einen passenden Dünger gestoßen und zu meiner Freude, war der auch gar nicht so teuer. Oft kosten solche Produkte für den Garten ja eine ganze Menge Geld.
Hab es dann ausprobiert und muss sagen, dass ich wirklich zufrieden war. Die Orchideen haben sich gut entwickelt und tolle Blüten gebracht :slight_smile:


#30

Tolle Infos! Hab mir schon ein paar rausgeschrieben für meine Orchideen (Cambria)! Danke dafür


#31

das hilft dir ein wenig weiter.


#32

Hey Orchideengirl

Meine Nachbarin hat auch ein paar Orchideen im Garten. Sie macht das auch so, dass die Augen bzw. Knospen zurückschneiden, sobald sie braun werden. Bei Orchideen ist es auch nicht unbedingt immer abzuschätzen, wann sie blühen und wann nicht. So habe ich, das zumindest mitbekommt. Auf jeden Fall hat sie sich auch im Agrarshop von agrarflora ausgestattet, um die Gartenarbeit erledige zu können. Dünger ist, denke ich auch keine schlechte Idee. Bei Orchidee muss man auch etwas ausprobieren, was am besten klappt und was für sie am besten ist. Das gilt beispielsweise auch für das Gießen.


#33

Also man braucht Geduld :wink: Und immer mal umtopfen


#34

Sie blühen immer wieder auf … macht euch keine Sorgen. :wink: